Sind Übungsfahrten in der Fahrschule Pflicht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Lennartonken,

in der Tat sind nur die von Dir angeführten

  • 5 Stunden auf Land.- und Bundesstraßen,
  • 4 Stunden auf der Autobahn und
  • 3 Stunden für Beleuchtungsfahrten

vorgeschrieben. Rein theoretisch könntest Du die Übungsfahrten tatsächlich überspringen.

Aber in der Praxis ist das Überspringen dieser Übungsstunden nicht möglich.

Dein Fahrlehrer darf Dich nicht zu Prüfung anmelden, bevor Du nicht im Stadtverkehr in der Lage bist das Fahrzeug sicher zu führen. Zudem musst Du in der Prüfung ja auch bestimmte Grundaufgaben, wie beispielsweise

  • Vollbremsung
  • Rückwärts einparken
  • Seitlich einparken
  • etc.
  • etc.

durchführen. Außer Du bist schon Jahrelang ohne Führerschein gefahren, wirst Du diese Grundaufgaben ohne Übungsfahrten nicht hinbekommen. Und ich würde dem Prüfer nicht unbedingt erzählen, dass Du so wenig Fahrstunden gebraucht hast, weil Du schon vorher ohne Fahrerlaubnis genug gefahren bist und deshalb schon alles konntest!

Schöne Grüße
TheGrow 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Lennartonken,

nein Übungsfahrten sind keine Pflicht.

Wie viele du von diesen antreten musst, liegt im Ermessen deines Fahrlehrers, denn in diesen lernst du grundlegende Dinge fürs Fahren, wie z.B. (rückwärts) Einparken, Wenden, allg. Fahren, Verhalten im Straßenverkehr, etc.

Falls du der Meinung bist, dass du zu viele Übungsfahrten nimmst, würde ich einfach mal deinen Fahrlehrer drauf ansprechen.

LG Blofter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pflicht sind nur die von dir genannten 12 Stunden.
Allerdings wird kaum eine Fahrschule auf normale Übungsfahrten verzichten.
Es ist unwahrscheinlich, das du nur die 12 Pflichtstunden absolvierst und dann zur Prüfung angemeldet wirst.

Theoretisch ist es aber möglich - ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hubert00Kahputt
22.01.2017, 08:24

Bei mir ging es damals, konnte aber auch schon fahren. Kommt aber sicherlich auf die Fahrschule an.

0

die pflichtstunden sind wie gesagt pflicht - wenn du aber ein naturtalent bist oder schon alles beherrscht ???? - brauchst du keine weiteren übungsstunden.

aber keine vernünftige fahrschule wird sich auf sowas einlassen. du musst eine prüfung ablegen und dafür brauchst du sicherheit im fahren - das geht nur mit übungsstunden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du, aber das sind genau die Stunden, wo man das eigentliche Bestehen der Fahrprüfung lernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie willst eine Autobahnstunde bewältigen wenn du vom Fahren keine Ahnung hast? 

die Übungsstunden dienen der Vorbereitung zu allem -- du kommst nicht herum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?