Sind Türken ethnisch gesehen eine Mischung von Armeniern, Mongolen, Albanern, Arabern, und Kurden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Türkei-Türken sind Teil der Turkvölker, zu denen auch zb die Aserbaidschaner, Turkmenen und Uiguren gehören. Diese Türkvölker stammen aus Zentralasien, hatten ursprünglich ne Naturreligion, und ne gemeinsame Sprache. die Osttürken waren Vasallen des chinesischen Kaisers und nahmen den Buddhismus an.

Später nahmen sie das Sunnitentum an, das ihnen die religiöse Rechtfertigung gab, andere Völker zu unterjochen und auszubeuten. Türkische Stämme fielen von Norden in Indien ein, von Westen her die Araber und zerstörten die nordindische buddhistische Hochkultur, die damals bis nach Pakistan, Kaschmir und Afghanistan reichte.

Im Windschatten des Mongolensturms marschierten türkische Stämme nach Westen, setzten sich in der Osttürkei fest und eroberten in einem permanenten Kleinkrieg gegen das oströmische Reich Stück für Stück deren Staatsgebiet - die heutige Türkei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DeRIrgendwer75 03.01.2017, 05:35

Türken waren früher schamanistisch und nicht buddhistisch ...

Aber beim rest stimm ich stimme ich dir zu

0

Armenier und Albaner gibt es sehr viele dort. Sehr viele haben auch Aramäische Vorfahren. Das es dort viele Kurden gibt wissen wir wahrscheinlich alle. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?