Sind Trauerweiden anspruchsvoll?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hi vanida: .... weiden werden nicht aus optischen gründen an seen, flüssen ect gepflanzt ..sonder deren zweck ist es das Ufer vor bodenerrosion (abtragung des bodens) durch wasser zu verhindern =) wenn man weiden in einen normalen garten setzten möchte dann sollte einem bewusst sein das sie sehr sehr sehr viel wasser brauchen (das gilt besonders für veredelte und gekreuzte weiden wie die hochstamm-harlekinweide oder auch die trauerweide) ...wenn der binnengarten einen see hat (wovon ich jetzt mal ausgehen) dann kannst du weiden ohne probleme auch dort ein pflanzen ...

Also ich weiß nur, dass ich auch schon einige Trauerweiden auf Gründstücken ohne See in der Nähe gesehen hab. Ich wohn zB in DD und aufm Grundstück nebenan steht eine große :) Also würd ich eher nicht meinen, dass sie einen See brauchen, dein Garten sollte wahrscheinlich nur nicht unbedingt trocken sein. Am besten fragst du mal in einer Baumschule nach :)

Trauerweiden werden aus optischen Gründen in der Nähe von Seen, Teichen etc. gepflanzt, weil sie dort besser zur Geltung kommen.

Gut, es sind Weiden, die mögens gerne feucht, und nasse Füße machen ihnen auch nichts aus, aber Trauerweiden sind dennoch toleranter als man denkt: Es sollte nur nicht zu trocken werden.

Wichtig ist, dass sie kräftig gegossen werden, solange sie jung sind. Sobald ihre Wurzeln tief genug reichen, um selbst an Wasser zu kommen, schaffen sies fast überall ganz gut.

Wenn es nicht gerade ein besonders trockener Sandboden ist, geht das bestimmt. Du kannst zur Not ja auch mit etwas Wasser aushelfen.

Was möchtest Du wissen?