Sind "Teufel" Lautsprecher denn wirklich so schlecht?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Doch, vergleichsweise zumindest. Gebraucht bekommt man z.B. ein Paar Elac FS 127 für 380€ - die schlagen die Teufel um Längen. Die kommen dann auch nicht wie die Teufel (zumindest überwiegend) aus China, sondern aus Deutschland. Da kauft man doch lieber gute gebrauchte LS...

Ja dass habe ich mir schon gedacht, dass gebrauchte Elacs deutlich besser sind.

0
@ichaboe

Besondere Schönheiten wie die EL151 für 300€ das Paar (NP waren 4000 Mark) findet man leider selten...

0

Also, man muss, wie bei vielen anderen Herstellern auch, das gesamte Produktangebot aufdröseln. Es gibt bei Teufel (wie auch bei anderen) schlechte Massenware bis gute Lautsprecher und High End-Ware.

Ich kenne die Ultima 40, deren Vorgänger Ultima 60 und die neue 40 Mk II aus einem Direkt-Hörvergleich. Die aktuelle Mk II hat deutlich tiefreichenderen linearen Frequenzgang, mehr Pegel. Die Vorgänger waren doch eher sehr in der Kritik. Aber für die 40 Mk II lege ich meine Hand ins Feuer. Ein toller Lautsprecher. Aber grad im noch höheren Teufel-Segment (T400/T500) sind Preis-/Leistung in noch besserem Verhältnis.

Man muss auch dazu sagen, dass man die Lautsprecher entsprechend seines eigenen Gehörs mittels seiner Lieblingmusik heraushören sollte. Jeder mensch hört anders. Ist ja auch gut so. Klar ist das nicht leicht zu realisieren, wenige Händler haben einfach mal alle relevanten Lautsprecher dastehen. Aber nur so wäre es richtig.

0
@darkhouse

Da gibt man dann mal lieber 50€ für Sprit aus und fährt durch Deutschland um sich alles Relevante anzuhören als später was falsches zu kaufen und deutlich mehr Kohle in den Sand zu setzen^^

0
@BadJoke27

Möglich, aber ich liebe den direkten Vergleich. da hört man unter gleichen Bedingungen die Unterschiede am deutlichsten. Wenn ich erst wieder 20 km zum nächsten fahren muss, habe ich keinen Vergleich mehr. Letztlich ist es aber eh wieder nur graue Theorie, da sie ja in den eigenen 4 Wänden gut klingen müssen. Also wäre das Optimum, alle heim karren, anhören, einen behalten.

0

Ich find die nicht schlecht. Ein Bekannter hatte ne 5.1 Anlage zum zocken. Mal abgesehen davon, dass sein Raum etwas zu klein dafür war, war das voll OK. Der Subwoofer hätte etwas größer sein können - aber der kann ja immer etwas größer sein :D. Sicher kommen die nicht gegen ne Bose Anlage an. Besser als viele andere. Mittelklasse.

Sicher kommen die nicht gegen ne Bose Anlage an.

Bose ist aber wirklicher Design-Mist. Das weiß ich sogar, als jemand, der nicht sonderlich viel Ahnung in sachen HiFi hat.

Da klingt meine Philips MCM207 für ~60€ besser als JEDER Bose (Buy other Sound Equipment) Lautsprecher.

0
@ichaboe

Da klingt meine Philips MCM207 für ~60€ besser als JEDER Bose (Buy other Sound Equipment) Lautsprecher.

Das darf ich wohl bezweifeln, aber mein Vorschlag oben tut das ...

0
@ichaboe

Um das vielleicht nochmal zu erklären, weil es viele nicht verstehen, geb ich mir mal die "Mühe"^^:

Bose hat in den 60-70ern wirklich gute Lautsprecher hergestellt, die bestimmt auch nicht billig waren. Aber dann hat Bose gemerkt, dass nicht der Sound wichtig ist, sondern das Marketing, und ab da verkauften sie überteuerte schlecht klingende, schlecht Verarbeitete Müll-Boxen.

0
@3125b

Ach, immer gegen meine Philips-Anlage sein, was?^^

0
@ichaboe

Die 901 ist heutzutage immer noch gut, den Preis aber klar nicht wert^^

0
@ichaboe

Nein, aber sie ist von Philips, und günstig ^^

Ich mag Philips, wie du ja weißt, aber die sind auch - vorallem im Audiobereich - nicht über alle Zweifel erhaben.

0
@BadJoke27

Ach, ich hab's doch gewusst, dass du gleich wieder dazukommst^^

0
@3125b

UVP von Philips beträgt 129,99€.

Klar ist das Billig, aber dafür klingt die schon ziemlich gut.

0
@ichaboe

BOSE ist und bleibt das beste! man kann sagen was man will, aber bose macht einen guten job. unheimlich klare höhen und ein schöner präsenter bass. übrigens Bang Olufsen ist auch ein Blick wert ;)

0

Vorstellen und hören ist was anderes ;)

Für das Geld gibts einfach deutlich bessere LS, zumal Teufel LS wie kein anderer LS auf Effekt, also dicken Bass und heftigste Loudness, ausgelegt sind, das ist quasi "Voll krass tiefergelegte BMW von Murat mit mega fette 5000 Watt Bassbox in Kofferraum alter!" für Zuhause.

Man brauche sich alleine mal das dickste Teufel Set anschauen, das Ding kostet afaik knappe 10k€, hat 5 jämmerliche Kompaktlautsprecher die total aufgebläht klingen aber dann ein knapp 1,50m hoher Sub mit 2 30" Chassis.

Wenn man gute Standlautsprecher neu haben will muss man eh mehr sparen, so ab 800€ fangen die guten LS der Einsteigerserien von Canton, Heco, magnat, Quadral, etc. an.

Wenn man gute Standlautsprecher neu haben will muss man eh mehr sparen, so ab 800€ fangen die guten LS der Einsteigerserien von Canton, Heco, magnat, Quadral, etc. an.

Klar, die sind bestimmt alle super....

Aber nicht jeder hat so viel Geld^^

0
@ichaboe

Wenn man nicht so viel Geld hat hat man 2 Optionen:

  1. Gebrauchtkauf: gebrauchte Dynaudio, T&A, Focal, Magnat, Elac, Canton, Heco, Quadral, etc. Stand-LS gibts oft für knappe 300€ das Paar schon in der Bucht.

  2. Was kleineres kaufen bzw. sein lassen und sparen: Ich sage immer, es lohnt sich nicht ein günstiges System aufzubauen, was ich wegen übertriebenem Loudness Sounding nach ner Stunde hören satt bin, was mich dann schnell unzufrieden macht.

Am besten erst mal 1500€ in die Hand nehmen, ordentliche Standlautsprecher kaufen (vorher ALLE in Betracht kommenden Modelle hören), ordentliche Elektronik kaufen, gute Kabel kaufen, ein Rack kaufen.

Dann macht Musik auch richtig Spaß und man kann das System wenn man will 20 Jahre behalten.

0
@BadJoke27

Ich bleibe einfach bei meiner Philips Anlage.

Ich benutze diese ja als PC-Anlage, und höre deswegen auch nicht allzu oft Musik.

Ich will auch gar nicht so viel Geld für Lautsprecher ausgeben, weils (Achtung: Meine Meinung!) sinnlos ist.

Ob Musikhören dann mehr Spaß macht, oder nicht, ist dann auch egal.

0
@ichaboe

Deswegen Kopfhörer - viel Klang für wenig Geld.

0
@3125b

Ja.

Ich habe fürs Musikhören meine SHE9000, die wirklich ganz gut klingen.

0
@ichaboe

Klar, jeder hat da seine eigene Einschätzung.

Ich finde es sinnlos ne dicke Karre zu fahren HD Fernsehen zu schauen (ist meistens eh nur schlecht hochskaliertes SD Material) oder ins Kino zu gehen (den Film gibts eh kurz darauf auf Blu-Ray).

Ich würde aber eh inzwischen jedem zu Selbstbau raten, man bekommt einfach viel mehr für sein Geld.

1
@BadJoke27

Ins Kino gehen ist sogar noch ganz gut, denn das ist DEUTLICH günstiger als ein riesiger Full HD TV, ein 5.1 Lautsprecher Set und Popcorn ;)

Aber das ist jetzt was anderes.

0
@ichaboe

Gerade dann, wenn man nicht viel Geld hat, kommt Teufel absolut nicht in Frage. Denn wie schon gesagt wurde, du bekommst fürs gleiche Geld weniger Leistung. Ich würde nicht unbedingt sagen dass Teufel Schrott ist, aber die Preisleistung stimmt einfach garnicht ;)

0

Na ja, jeder hat so seine Meinung dazu... Ich habe sie gehört, und schon viele vorher, und fand grad die Mk II extrem gut. Aber na ja...

0
@darkhouse

Lieber ein Paar gebrauchte LS aus den 80ern oder 90ern, da zahlt man teilweise weniger als ein Zehntel des Neupreises, und bekommt deutlich mehr für sein Geld.

0
@darkhouse

Teufel klingt für mich IMMER nach Loudness. Das ist halt der Wunsch der Käufer, es soll alles aufgebläht klingen und hauptsache VIEL Bass haben.

Auch die Ultima 800 klingt so.

Die Canton Reference Serie hingegen auch.... (was ich als deutlich schlimmer empfinde. Bei nem 200€ Stand-LS mag das ja ok sein, aber bei ner "Reference" 1.2 für 20k das Paar geht das gar nicht.)

0

Was möchtest Du wissen?