Sind Telefonverträge eigentlich gültig oder laut Gesetz nichtig?

6 Antworten

Die Haustürgeschäfte sind auf Fernabsatzgeschäfte erweitert worden. Du hast bei Verträgen zwischen gewerblichen Anbietern und Privatleuten ein Rücktrittsrecht von 14 Tagen.

Diese Frist beginnt, wenn sie dem Kunden ordnungsgemäß (schriftlich) mitgeteilt wurde. Nicht etwa, wenn der clevere Telefonverkäufer einfach den Beinn um ein paar Tage hinauszögert.

Bei illegalen Geschäften, die auf "Überrumplung" hinauslaufen gilt die Frist ebenfalls nicht,. Illegal bleibt illegal. Da kann man auch ein Jahr später noch wirksam vom Vertrag zurück treten und sein geld zurück verlangen. (jedenfalls theoretisch, wenn man den Anbieter irgendwo auf dem Tuamotu-Atoll greifen kann.)

Ein Vertrag mit einem deutschen Internetprovider düfte doch aber kaum als illegal gelten oder? Die schicken Vertrag mit Widerrufsbelehrung und wenn mans nicht widerruft gilt es.

0

Da der Aspekt hier nicht angesprochen wurde und ich das auch nicht aus der Frage ersehe...

Wenn Du seinerzeit angerufen wurdest, ohne bereits Kunde zu sein, ist das eine Kaltakquise, die ist verboten. In diesem Fall ist der Vertrag sittenwidrig, Du brauchst den Pflichten aus dem Vertrag nicht nachzukommen.

Sie war bereits Kunde, also ist es keine Kaltakquise. Fräulein war nur zu doof, ihr Widerspruchsrecht rechtzeitig in Anspruch zu nehmen und sucht jetzt einen Schuldigen dafür.

0

Du hast zwei Wochen Widerspruchsfrist gehabt, als der Vertrag Dir zugeschickt worden ist. Du hast nicht widersprochen, also ist der Vertrag gültig. Wenn Du die Einzugserlaubnis zurückziehst, kann Kabel Deutschland nicht fristgemäss abbuchen und Du häufst Schulden an und musst Extragebühren bezahlen.

es ist wie immer: Du hast Mist gebaut (Widerspruchsfrist verstreichen lassen) und natürlich sind andere dran Schuld.

Arbeitsvertrag gültig trotz anderer Unterschrift?

Hallo,

ich habe einen Arbeitsvertrag vorliegen, auf dem der Name des CTO bei der Unterschrift steht.

Jetzt hat aus Zeitgründen jemand anders unterschrieben, der wohl Prokura besitzt, jedoch sein Namen ich im Vertrag steht.

Also anstatt CTO Max Mustermann, hat ein anderer Fritz Bimmelmann unterschrieben. Auch hat er einfach am Ende des Vertrages irgendwo unter der eigentlichen dafür vorgesehenen Linie, frei „aus der Luft“ seine Unterschrift auf dem Vertrag gesetzt.

Ist dieser Vertrag jetzt gültig?

...zur Frage

Mietkaution WG, rückwirkende Bestätigung gültig?

Hallo!

Muss ein bisschen ausholen.

Ich hab letztes Jahr für ein paar Monate in einer 3er WG gewohnt. Leider mussten wir alle zum 1. Januar dieses Jahres ausziehen, es gab nämlich sehr viele Probleme, vor allem zwischenmenschlich.

Hatte damals mit dem Hauptmieter einen Untermietvertrag vereinbart (ich musste ihn fast schon dazu zwingen). Die Kaution hab ich bar an den Vormieter gezahlt, der ohne schriftlichen Vertrag in der WG gelebt hat. Leider war ich damals noch sehr dumm und hab vergessen, mir eine Bestätigung dafür geben zu lassen.

Jetzt ist es so, dass die Vermieterin die Kaution nicht an den Hauptmieter auszahlt, weil er seine Mietzeit um ca. drei Wochen verlängert hat und die Wohnung nicht ordnungsgemäß übergeben hat (im Gegensatz zu mir - ich war pünktlich zum 1.1. draußen und habe sogar mein Zimmer sehr gut gestrichen, obwohl das gar nicht in meinem Vertrag vereinbart war - der 2. Mitbewohner meinte zumindest zu mir, dass die Vermieterin damit zufrieden war) und darum bekomm ich meine Kaution auch nicht zurück! Dank dem Hauptmieter! Der sollte mir ja eigentlich die Kaution auszahlen, aber er meint, dass es die Vermieterin machen soll (was aber nicht korrekt ist, nur will er mir nicht glauben. Ach ja, das habe ich vom 2. Mitbewohner erfahren, da der Hauptmieter mich auf sachliche Fragen persönlich angreift)

Ich habe jetzt von meinem Vormieter rückwirkend noch eine Bestätigung für die Kaution bekommen und wollte mal fragen, ob die gültig ist? Und wenn ja, auch wenn der Vormieter selbst keinen schriftlichen Vertrag hatte? Es kann ja keiner wirklich nachprüfen ob er da gewohnt hat oder nicht, oder ist das nicht wichtig?

Habe die Kaution ja an ihn gezahlt, da er ja auch eine gezahlt hat, als er da eingezogen ist. Wie man es halt in ner WG macht.

Da ich mit dem Hauptmieter auch nicht auf ner sachlichen Ebene kommunizieren kann, seh ich mich gezwungen, rechtlich vorzugehen, da ich a) gern mein Geld wieder hätte und b) mir einfach super verarscht vorkomme und das nicht auf mir sitzen lassen will.

Danke schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Vertrag mit eingescannter Unterschrift gültig?

Hallo,

ist ein Vertrag, welchen ich mit einer eingescannten Unterschrift von mir versehe und per Mail an den Empfänger schicke rechtsgültig?

Wenn ich auf einem Blatt Papier unterschreibe, das Ganze dann einscanne und als Bild in das Dokument kopiere kann die Unterschrift im Zweifelsfall doch eigentlich genauso untersucht werden wie eine "analoge" Unterschrift auf dem Vertrag, also müsste das doch auch so gehen oder?

Mich ärgert das Hin und Hergeschicke mit der Post immer sehr^^...

Danke :)

...zur Frage

Online Vertragsabschluss ohne Unterschrift gültig?

Hallo. Ich habe vor einiger Zeit über Internet einen Vertrag mit einem Stromlieferanten abgeschlossen. Nun möchte ich diesen kündigen. Dabei stellt sich mir zunächst die Frage, ob der Vertrag überhaupt rechrskräftig ist. Ich habe nichts unterschrieben. Ich habe lediglich online meine Daten angegeben. Das war alles. Früher war es so, dass man (zB bei Handyverträgen) den Vertragzugeschickt bekam und unterschreiben musste.

Ist also ein online abgeschlossener Vertrag ohne Unterschrift überhaupt gültig?

...zur Frage

?versicherungsvertrag am telefon?

ist ein telefonischer vertrag bindend auch ohne unterschrift

...zur Frage

Wann ist eine Unterschrift gültig?

Letztens habe ich mich mit einem Freund über das Thema Unterschriften bei Verträgen unterhalten.

Er meinte, dass man einen Vertrag auch mit den Worten "Dies ist keine Unterschrift" oder "Donald Duck" unterschreiben kann und der Vertrag trotzdem rechtlich gültig ist. Man müsse also nicht mit seinem Namen unterschreiben.

Stimmt das? Falls ich einen Vertrag mit den Worten "Donald Duck" unterschreibe, wie soll mir dann im Zweifelsfall nachgewiesen werden, dass ich es tatsächlich unterschrieben habe?

Was gibt es noch wichtiges zu wissen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?