Sind Tattoos gesundheitsschädlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, bezweifle ich, da die Tinte die beim Stechen benutzt wird nicht schädlich für den Menschenlichen Körper ist, man kann ja auch eine Schürwunde haben, bei dem man Haut an der ganzen Handfläche verliert, sie wächst wieder zu, ich bezweifle dass es der Haut so sehr schädigt, sie erholt sich nach dem Stechen wieder...., das einzige Gefährliche wäre, wenn man sich ein Tatto in exotischen Ländern stechen lässt, bei denen die Tattostudios keine offizielle genämigung hätten, und die Tinte, die benutzt wird schädlich wäre für die Haut, dann ja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nettvondir 27.03.2013, 20:35

Danke für diese Auskunft.

0

Da Tattoo Tinte im 21. Jahrhundert leider immer noch Blei enthält ist es natürlich schädlich (Krebserregend).

Aber ich denke mal bei einem oder zwei kleinen Tattoos brauch man sich nicht groß den Kopf zerbrechen, was führt denn heutzutage nicht zu Krebs?

(Muss mich korregieren, natürlich enthalten nicht alle Farben Blei, und wenn dann ist es auch nur eine sehr geringe Menge, lieber beim Tattoowierer über die Farben genau Informieren)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tamtaram 27.03.2013, 20:19

Die guten und zugelassenen Farben beinhalten kein Blei. Das ist nur ein alle Jahre wieder auftretendes Gerücht.

0
nettvondir 27.03.2013, 20:35

Danke für diese Auskunft.

0

Nein, nein, nein!!

der hautarzt sieht das ja durch sein gerät und damit prüft er die hautoberfläche, egal ob mit oder ohne tattoo. wenn du mit geschlossenen augen über die haut streifst, kannst du nicht feststellen welche stelle tätowiert ist und welche nicht! und als träger, tja ich vergesse das ich tätowiert, du merkst überhaupt nichts! wenn es richtig gemacht ist!

die 3 am meisten tätowierten männer deutschlands sind alle um die 90 jahre alt geworden..... das sagt doch eigentlich schon alles.... oder? ( Herbert Hoffmann, Karlmann Richter, Albert Cornelissen ) und gibt es auch einen prämierten dokumentarfilm darüber:

http://www.kino-zeit.de/filme/flammend-herz

außerdem gibts ja noch die strenge Tätowiermittelverordnung - kannst das ja mal googlen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nettvondir 27.03.2013, 20:43

Danke für diese Auskunft.

0

Heutzutage geht keine Gefahr mehr von den Farben aus. Vielleicht war das vor 50 Jahren noch so. Geht man heute zu einem seriösen Tätowierer, sind die Farben auch geprüft.

Ein Hautarzt, hat Instrumente, die nicht nur die Oberfläche untersuchen können. Diese gehen tief unter die Haut, wodurch Krebs und andere Hautkrankheiten erkannt werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nettvondir 27.03.2013, 20:35

Danke für diese Auskunft.

0

Ne Eigentlich nicht nur das es ein Leben lang Bleibt (;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nettvondir 27.03.2013, 20:36

Danke für diese Auskunft.

0

Was möchtest Du wissen?