Sind Suizidgedanken normal?

19 Antworten

Nein sind sie nicht. Leider fehlt das Alter wieder. Es könnte an der Pubertät liegen. Du solltest mit jemandem deines Vertrauens reden.

Wird das schlimmer, sprich du hast die Gedanken öfter, solltest du einen Psychologen aufsuchen. Du denkst andere haben es dann einfacher. Nein.

Denk an deine Eltern, deine Freunde. Es gibt so viel schönes. Im Moment brauchst du dir keine Gedanken machen.

Du hast noch so viel vor. Gut dann mache das erst. Was die Menschen denken? Sie werden fassungslos sein.

Eine Freundin von mir hat sich erhängt. Wir waren an dem Tag zum Frühstück dort. So Worte hat sie nie benutzt. Man hat ihr auch nichts angemerkt.

Sie hat dann gewartet bis ihre Mutter einkaufen ging und hat sich auf dem Dachboden erhängt. Es gab nie ein Wort darüber, sie hat sich nicht verändert.

Wir machen uns heute noch Vorwürfe, weil wir nichts bemerkt haben. Das fühlen die Leute. Trauer, Frust und Wut.

Hast du ne Freundin? Wenn nicht wirst du bald eine haben. Du wirst eine Familie haben, Kinder.

Das willst du verpassen? Ich denke nicht. Und wenn sich diese Gedanken häufen, gehe bitte zu einem Arzt, der wird dir helfen.

Alles Gute und viel Glück

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das Telefon kostenlose Seelsorge. Falls Du noch zur Schule gehst: Gibt es an Eurer Schule vielleicht einen Vertrauenslehrer? Dann kannst Du auch mit diesem reden. Auch kannst Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Solche Gedanken sind bei jungen Menschen absolut normal, weil sich die Frage, ob man eigentlich wirklich geliebt wird, bei jedem im Unterbewusstsein herumtreibt.

Man fragt sich dann eben, wie wohl die Menschen reagieren würden, wenn ich plötzlich nicht mehr da wäre?

Doch das Allerwichtigste ist, dass Du nicht daran denkst, es wirklich durchzuziehen, und Dir im Klaren bist, dass noch sehr viel Interessantes und lebenswertes in Deinem Leben auf Dich wartet.

Freiwillig in die Psychiatrie einweisen lassen?

Ich habe ein kleines Drogenproblem sprich mit Marihuana. Ich habe sehr oft (auch wenn ich nüchtern bin)seltsame Gedanken .suizidgedanken habe ich auch öfters doch ich würde es niemals machen.aber die Gedanken sind trotzdem da. Und dann kommen zwischendurch noch Gedanken mit brutalem und gewalttätigen Hintergründen dazu(an Menschen die mir in der Vergangenheit geschadet haben z.b.).ist das schon genug um freiwillig sich einweisen zu lassen? Und bezahlt sowas überhaupt die Krankenkasse? Und wie lässt man sich einweisen?

...zur Frage

Ab wann sind für euch Suizidgedanken nicht mehr normal?

Im Allgemeinen macht sich ja jeder mal über sowas Gedanken im Leben, aber ab wann ist es bedenklich und ab wann gefährlich? Habt ihr Beispiele für das jeweilige?

...zur Frage

Sind Suizidgedanken vererbbar?

Ist man anfälliger für Suizid(gedanken), wenn schon jemand aus der Familie sich das Leben genommen hat?

...zur Frage

Soll ich mir Hilfe hollen, ich glaube das ich Depressiv bin?

Ich weiß wircklich nicht mehr weiter, ist es eine Phase?Ich war depressiv schon vor 2 Jahren und dann war ich irgendwie wieder normal und vor 6 Monaten hat es wircklich wieder angefangen :)

Ich habs nicht leicht in der Schule, werde gemobb, geschlagen und verletze mich selbst.ICh will wircklich sterben, die Gedanken sind sehr stark (suizidgedanken)

...zur Frage

ich kann so nicht weiter leben(suizidgedanken)?

bitte helft mir in den kommentaren dann antworte ich euch... und falls jmd sagt das es nur quatsch ist... ich habe es schon über 1 jahr lang und schon 3 selbstmord versuche hinter mir... war danach auch krankenhaus und bin jede woche beim psychologen aber dem kann ich nicht wirklich vertrauen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?