Sind Stromkosten im Mietvertrag enthalten

3 Antworten

Wenn keine Pauschale oder Vorauszahlung für Nebenkosten vereinbart wurde, muß der Mieter auch keine zahlen.

Mein Mieter rannte sofort zum Anwalt, der mir schrieb ich müsse beide Jahre zurückzahlen, weil ich mich ungerechtmäßig bereichert hätte. Denn der Verbrauchsstrom (der Strom in der von ihm bewohnten Wohnung) sei immer mit in der Miete enthalten, wenn nichts anderes Vereinbart wurde. Ist das Recht?

In diesem Fall, da der private Strom in den NK bzw. der Miete enthalten ist, stimmt das.

Jetzt machte ich, fürs folgende Jahr, eine Aufstellung aller Nebenkosten plus den von ihm selbst verbrauchten Strom.

Das hättest Du gleich bei Vertragsabschluß bzw. im Mietvertrag machen müssen. Jetzt ist der Zug abgefahren. Denn das wäre eine Vertragsänderung die nur mit Zustimmung des Mieters möglich ist.

Da hat der Anwalt völlig Recht, wenn nichts anderes vereinbart ist, sind ALLE Nebenkosten in der regulären Mietzahlung enthalten. Soll dies anders sein, muss dies vertraglich vereinbart werden, Zahlungen nebenbei geschehen ansonsten ohne Rechtsgrund und sind somit ungerechtfertigte Bereicherung...

aber es steht drin ( durch ein Kreuz) dass Müll, Wasser usw. durch die Personenzahl geteilt wird. Bei Strom steht nur die Zählernummer und sonst nichts dabei gilt dann diese Regelung auch?

0
@nnoosi

Wenn dort (bei Strom) ein Kreuz ist und die Zählernummer die des Zwischenzählers ist, gilt dies als vertragliche Vereinbarung zur Umlage der Kosten. Aber vermutlich fehlt das Kreuz...

0
@MosqitoKiller

Da ist kein Hinweis, der den Strom regelt, sondern nach den Aufzählungen der Nebenkosten ist nur eine leere Zeile, in die die Zählernummer und sonst nichts eingetragen wurde. Da gab es nichts anzukreuzen!

0
@nnoosi

Ob das als wirksame Vereinbarung reicht, ist höchst zweifelhaft, da bedürfte es eines sehr wohlwollenden Richters...

Oder was soll die reine Angabe der Zählernummer ohne andere Worte in eine leere Zeile bedeuten? Zumindest die Worte "Strom", "Zählernummer", ein Kreuz o.ä. müsste zusatzlich da stehen...

0

Die Frage wurde von MosqitoKiller richtig beantwortet. Ich habe auch einen Pauschalpreis-Mietvertrag inkl. allen Nebenkosten. Mein Vermieter war sich dieser Vereinbarung voll bewusst. Wir haben ein sehr gutes Vertragsverhältnis ohne jedwede Probleme. Ein Pauschalmietvertrag hat den Vorteil, daß es keine Streitpunkte über Abrechnungen gibt. Natürlich sollte man als Vermieter rechnerisch mit schwarzen Zahlen kalkulieren. Also vorher Fragen, ob jeden Tag der Backofen stundenlang läuft.

Mein Mietvertrag ist allerdings Miete plus Nebenkosten. Kein Pauschalmietvertrag! Das wäre auch einfach und würde meine Frage erübrigen!

0

Was möchtest Du wissen?