Sind Stromaltschulden nach 10 Jahren einforderbar?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

um die forderung als solche werdet ihr nicht rum kommen, ist sie erst mal verbrieft, dann ist es äußerst schwer, den Nachweis zu erbringen, dass sie ungerechtfertigt war. das ist genauso wie wenn man eine ungerechtfertigte mahnung vom Amtsgericht erhält und keinen Widerspruch einlegt...

dann interssiert es schlicht weg nicht mehr, ob die foderung gerechtfertigt war oder nicht - sie steht im raum! also muss sie beglichen werden. klingt doof, ist aber so...

kommen wir zum 2. teil: ob das abstellen des stromes oder gar die drohung damit gerechtfertigt sind, das kann und will ich hier nicht beantworten., das hägnt von zu vielen, uns nicht bekannten faktoren ab. der beste weg aber wäre sich mit dem gläubiger an einen tisch zu setzen und die sache aus der welt zu schaffen. entweder über ratenzahlungen, oder dass man euch etwas zeit vershafft geld aufzutreiben z.b. im rahmen eines verbraucherkredites oder eines darlehen bei freunden, verwanten, arbeitgeber oder kollegen.

lg, Anna

Schlecht für euch, aber die Forderung ist berechtigt:

Die gesetzliche Regelung in der Stromgrundversorgungsverordnung enthält damit auch eine Fälligkeitsregelung. Insofern besteht keine „Lücke“, in Betrachtung des § 271 BGB, sondern eine gesetzliche Ausnahme. Ein Anspruch des einzelnen Verbrauchers, eine Rechnung früher zu verlangen, ist hingegen nicht ersichtlich. Diese wenig verbraucherfreundliche Regelung ist sicher der Stromlobby zuzuschreiben, die bei Öffnung des deutschen Strommarktes dem Umstand Rechnung wollte, eine große Zahl von Verbrauchern zu versorgen und gleichzeitig ordentlich abrechnen zu können.

http://www.anwaelte-giessen.de/blog/2012/01/17/verbraucherschutz-energierecht-verjahrung-einer-stromrechnung/

Wie meinen  Sie das "keine Lücke" ? er hatte die ganzen Jahre keinen Strom mehr angemeldet. Erst seit diesem Jahr wieder. also ( Februar 2015)

0
@marinchen1981

Das bedeutet auf gut Deutsch, dass die Verjährung erst läuft, wenn die Rechnung gestellt wird, also nachdem die Rechnung kam.

0
@baindl

Achso. es muss ja so oder so eine Rechnung geben, halt von 2004 . Wäre jetzt eine Rechnung gekommen, wäre die verjährt? Dadurch das der Kassier-Sperrauftrag kam, ist es einforderbar? Hab ich das kapiert? 

0
@marinchen1981

eine Rechnung geben, halt von 2004 .

Diese Rechnung wurde aber erst jetzt (zu)gestellt und somit läuft die Verjährung erst ab diesem Termin.

0
@baindl

ein Kassier-Sperrauftrag mit Datum der Sperre ist für mich keine Rechnung. Es steht ja nicht mal der Zeitraum drauf, sondern einfach 3.8.2015 und Betrag offene Posten. ich werd dort auf jeden Fall nachfragen, sind gestern erst aus dem Urlaub gekommen. Es geht mir nicht darum das wir das nicht bezahlen wollen, sollen se ihr Geld haben. Ich dachte das da wenigstens ne Mahnung oder so kommt und nicht gleich ein Sperr Termin. Danke für Ihre Antworten

0
@baindl

Dürfen die uns denn für die alte Forderung und alten Anschrift in der jetzigen Wohnung den Strom sperren ? 

0

Was möchtest Du wissen?