sind sterne und alles näher der erde wenn sich das universum zusammenzieht?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

nein 60%
ja 40%

Was meinst du mit wenn sich das Universum zusammenzieht?

ja es wird sich nicht immer ausdehnen

8 Antworten

nein

Da zieht sich nix zusammen. Es dehnt sich aus, immer schneller.

Das weiß keiner genau.

0
@germanium53

Einfach mal nach dem Herrn Hubble schauen, der es entdeckt hat. Wenn man die wissenschaftlichen Messmethoden nicht kennt, kann man nicht mit reden. Man weiß es sehr genau.

0
@Tripulacion

Ja, und ? Das Teleskop sieht den aktuellen Zustand, bzw. den der Vergangenheit. Man versucht, daraus die Zukunft zu extrapolieren. Und wie es bei Prognosen so läuft, wissen wir ja alle. Wenn das Modell nicht stimmt, stimmt die Prognose nicht, selbst wenn die Beobachtung an sich korrekt interpretiert wurde.

0

Es zieht sich nicht zusammen ,sondern es dehnt sich kontinuierlich aus. Warum? Weil es nichts gibt was es stoppen könnte.

Außerdem eine Papiertüte zieht sich ja auch nicht irgendwann einfach zusammen

doch. wenn man ihr die luft entzieht

0
@beyondtheocean

Das liegt dann aber an dem Druck von aussen. Zwischen den Gestirnen gibt es aber nur Masse, dessen Trägheit, Gravitation und Geschwindigkeit

0
ja

Könnte ich mir vorstellen.

Im Moment dehnt sich das Universum aus.

Laut Georges Lemaître muss etwas, das sich ausdehnt irgendwann winzig klein gewesen sein (das Uratom). Genauso könnte ich mir den umgekehrten Weg vorstellen. Dass das Universum pulsiert oder sich irgendwann aus irgendwelchen Gründen wieder zusammen zieht.

Es gibt eine Theorie, dass das Universum pulsiert, dass die Auseinandersetzung irgendwann umkehrt, es in sich zusammenfällt und es zu einem neuen Urknall kommt. Was diese Umkehr einleiten soll, weiß ich nicht (mehr).

nein

so wie auch Expansion nur auf großen Skalen stattfindet und lokale gravitationsgebundene Systeme unberührt lässt, würde das auch Kontraktion tun.

Auf Kontraktion deuten aber die Beobachtungen nicht hin, eher auf eine Beschleunigung der Expansion, da bei abnehmender Massendichte die Dunkle Energie gewinnt.

so wie auch Expansion nur auf großen Skalen stattfindet und lokale gravitationsgebundene Systeme unberührt lässt, würde das auch Kontraktion tun.

zu beginn schon.

aber irgendwann wird's halt dann trotzdem eng

0
@Reggid

...ja, wobei vermutlich keine komplette physikalische Antisymmetrie zum Urknall zu erwarten wäre. Die Energiedichte sollte aber trotzdem so weit ansteigen, dass eine Erde, von der das "Näherkommen" zu sehen ist, vielleicht nicht mehr existieren kann.

0

Was möchtest Du wissen?