Sind Sprachbehinderte geschäftsfähig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja geschäftsfähig würde ich schon sagen da man das automatisch mit erreichen des 18. lebensjahr ist. Man müsste um diesen zu verhindern ihn entmündigen, was nicht einfach ist da gehts los mit gutachtern gerischt usw usw. allerdings würde ich einmal von einem anwalt prüfen lasssen inwiefern man den Freundhaftbar machen kann da er ja deinen Bruder zu dem Vertagsabschluss gedrängt hat. Da ein Vertragsabschluss immer eine willensbekundng zweier Parteien ist. Und ich würde prüfen lassen inwiefern man der Bank einen Beratungsfehler nachweisen kann, da dein bruder ja offensichtlich nicht so wirklich wusste was er da tut. hoffe das geht gut für euch aus Grüße Evo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es gab schon viele sehr gute Antworten und Ansätze. Die Regel ist, solange dein Bruder weder einen Vormund hat oder eine sonstige "Betreuung" wird er mit Erreichung des 18. Lebensjahres als voll geschäftsfähig angesehen. Dem Kollegen kann aber ggf. arglistige Täuschung oder ähnliches angelastet werden, allerdings sehe ich schwarz so etwas zu beweisen. Wenn Dein Bruder den Vertrag gelesen hat und den Kreditvertrag unterzeichnet hat als Gesamtschuldner, dann haftet er für aussende Summen. Das ist bei jedem Erwachsenen so. Es stellt sich jedoch die Frage, ob dein Bruder umfassend informiert wurde (gibt es Aufzeichnungen zum Beratungs- bzw. Abschlußgespräch und wenn ja, welche PErsonen waren anwesend. Wurde genügend über die Auswirkungen des Vertrages aufgeklärt etc. Dazu gibt es Tipps und Informationen bei jeder Verbraucherzentrale (auch im Internet). Termine bei einer Schuldnerberatung zu bekommen um aus dem Dilemma wieder heraus zu kommen, sind kurzfristig nicht zu machen. Wartezeiten bis zu einem halben Jahr sind fast "normal". Allerdings würde ich dazu raten, einen professionellen Rat von der Verbraucherzentrale zu besorgen oder sich bei der eigenen Hausbank zu informieren, welche Möglichkeiten bestehen um aus diesen "eingetricksten" Schulden wieder heraus zu kommen.

Ich finde es schäbig, wenn Menschen diese Schwächen anderen ausnutzen um sich selbst Vorteile zu verschaffen. Da das Auto, für den der Vertrag geschlossen wurde, jedoch sicherlich noch vorhanden ist, kann es sein, dass der Wagen verkauft werden muss um den Kreditvertrag ab zu lösen. Dies sollte dein Bruder auf jeden Fall mti einer Person seines Vertrauens (ggf. Eltern, Onkel, Tante, gute Freunde) bei der eigenen Bank klären und die Sache klären, damit er nicht noch weiter in die Schulden getrieben wird.

Versucht so bald als möglich eine Lösung zu finden... holt euch Hilfe und lasst euch fachkundig beraten. Die Berater der Verbraucherzentralen sind sehr gut geschult, gerade weil es Neuregelungen bei Kreditverträgen gab dürften sie im Thema sein.

Ich wünsche alles Gute und hoffe, dass dein Bruder nie wieder von solchen Menschen ausgenutzt wird. Liebe Grüße von Renate Nix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal wäre zu klären wer ihm erzählt hat das er nach drei Monaten aus dem Vertrag entlassen wird, war es ein Bankmitarbeiter und das ist Belegbar, dann kann man durchaus etwas machen, wenn es aber der Kollege war dann ist die Bank da raus. Ich würde eine Anwaltaufsuchen alles andere bringt nichs. DIe Beste Lösung wäre es wenn der Kollege wie versprochen nach drei Monaten den Kompletten Kreditbetrag an deinen Bruder überginb und dieser den Kredit damit zurück zahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jeder Mensch über 18 ist geschäftsfähig - sofern ihm diese nicht vom Gericht aberkannt wurde. Daher besteht auch die Gefahr bei alten Menschen, die dement werden und es wird nichts unternommen um ihn zu schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine sprachbehinderung ist keine geistige behinderung. warum sollte dein bruder da nicht geschäftsfähig sein? wenn er volljährig war bei vertragsabschluß, wirds schwierig. erkundigt euch bei einem anwalt. ein beratungsgespräch ist für ca. 50€ zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RenateNix
06.08.2011, 19:10

Hallo, in der Regel sollte ein Erstgespräch nichts kosten. Sofern kein Einkommen vorhanden ist, kann man auch beim Amtsgericht so genannte Rechtskostenbeihilfe beantragen, die übernehmen ggf. die Kosten für einen Anwalt oder eine mögliche gerichtliche Auseinandersetzung. LG, Renate Nix

0

Den Betrüger anzeigen .Da ist ja so einiges schief gelaufen.Hat er nie gelernt auf eigenen Beinen zu stehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?