Sind Spiegelreflexkameras langsam?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Falls Du eh nicht im Sinn hast ein Objektiv zu wechseln, eben weil Du vorallem schnappschüsse machst, ist es eher sinnfrei eine Spiegelreflex zu kaufen. Zum Einen, sind die Kitobjektive schlechter als bei den Kameras die ein festes Verbaut haben und zum Zweiten, kosten ordentliche Objektive mehr als die Kamera selbst und zum Dritten, sind Spiegelreflexkameras vorallem Groß und somit für nebenbei ungeeignent. Schau mal bei den Kameras mit 1"- Sensor (googeln) die kommen einer DSLR qualitativ am nächsten haben aber bereits das best mögliche Objektiv verbaut.

Nein! Kommt drauf an wie schnell man die Verschlusszeit etc eingestellt hat.. Ist Sie hoch, zb 1/1000 und hält man die Blende klein dann kommen eigentlich immer scharfe Fotos dabei raus! Wenn man sich halt mit den Manuellen Einstellungen beschäftigt. Den ISO stellt man eigentlich immer zum Schluss ein.
Portraits fotografiert man eher mit einer niedrigeren Verschlusszeit.

Ich gehe bei Bewegungsbildern nie unter 1/500.

Ich habe eine Sony a58 und bin total zufrieden damit, also "schnelle" Bilder sind wahrscheinlich mit jeder Kamera mit dem Sportmodus (oder so) möglich, doch ich fotografiere nur Manuell.

Hund in Bewegung ^^ - (Kamera, Spiegelreflexkamera, DSLR)

"Portraits fotografiert man eher mit einer niedrigeren Verschlusszeit."

Falsch. Zuerst stelle ich die Blende bei Portraits ein, um die gewollte Tiefenunschärfe zu bekommen. Bei mir ist das immer 1.4 Outdoor, bei Beauty im Studio 8-11, um die volle Schärfe des Objektivs zu bekommen. Erst dann kommt die Verschlusszeit. Bei hartem Sonnenlicht kann es da vorkommen, dass ich mit f/1.4 1/1600s und ISO 100 shoote. Die Blende ist bei Portraits eines der wichtigsten Gestaltungselemente und sollte auch dementsprechend eingesetzt werden!

0

Das ist eine Preisfrage. Aber fast alle Spiegelreflexkameras sind darauf ausgelegt, dass du schnelle Schnappschüsse machen kannst. Anders wie bei Digitalkameras die ein klitzekleines bisserl Zeit brauchen um die Aufnahme zu verarbeiten.

ALs Hinweis: Wenn du die Bilder als RAW abspeicherst, gibt es auch keine Zeit die für die Komprimierung drauf geht. Du brauchst nur eine große Speicherkarte.

Aber auch da gibt es Unterschiede wie Sand am Meer. Am besten dich von einem Profi in einem Profiladen beraten lassen. Es gibt so viele verschiedene Technologien.

"ALs Hinweis: Wenn du die Bilder als RAW abspeicherst, gibt es auch keine Zeit die für die Komprimierung drauf geht. Du brauchst nur eine große Speicherkarte."

Falsch. Je nach Kamera kann man im Serienmodus deutlich weniger RAWs in folge machen als JPEGs. Meine 6D macht im Serienmodus unendlich viele JPEGs in folge (bzw bis die Speicherkarte voll ist). Bei RAW hört sie nach 10/16 Aufnahmen auf, bis der Puffer viel ist, um abzuspeichern. Da hilft die beste SD-Karte nicht. Und wieso? Die EOS 6D kann maximal 45MB/s schreiben. Da hilft auch keine 95 MB/s SD Karte. Und das ist bei vielen Kameras der Fall.

0
@mike0022

Das kommt auf die Kamera an und auf das wieviel Geld zu ausgeben willst. Sicher ist irgendwann die Grenze erreicht. Da hast du recht. Aber wenn die Kamera selbst genug RAM hat, kann sie sehr viel zwischenspeichern.

0

Verschlusszeit bis zu 1/8000s + spiegel bewegen= viel schneller als du das Motiv findest.

Es kommt darauf an ob du Durch den Sucher oder per live view fotografierst.

Wenn Du über Live View (Bildschirm) fotografierst, sind die meisten DSLRs langsamer, als spiegellose Digitalkameras. Daher sollte man bei einer DSLR auch durch den Sucher schauen, wenn man Fotos macht.

Es gibt aber inzwischen auch DSLRs, die über Live View schnell genug reagieren (z.B. EOS 70D, EOS 80D und EOS 7D Mk II).

0

Ein Spiegelreflexkamera ist schnappschusstauglich.Kamera einschalten und sofort kann man Bilder schiessen.Meine kleine Digitalkamera braucht erstmal ein paar Sekunden bis sie startklar ist.Da hat dir jemand Mist erzählt

eine gute spiegelreflex ist wesentlich schneller als eine andere. sie stellt schneller scharf und ist damit auch schneller.

Ab wann ist sie denn gut?

(Ich tendiere beim Kauf zur Canon eos 700d)

0
@juliaja01

reicht für den anfang sicher aus. auf jeden fall schneller und besser als eine normal digitalkamera oder ein handy.

man muss sich allerdings damit beschäftigen

0

Bitte verzapfe nicht so einen Mist.
Keine DSLR ist mit einem Kit Objektiv besser als eine Digicam, wenn ich mit der DSLR im Auto-Modus fotografiere.
Das Problem ist, dass viele leider denken "ich hab ne DSLR, ich mach jetzt tolle Bilder.". Nein. Besser ist eine DSLR erst dann, wenn ich alles manuell einstelle und mich damit auskenne.

Schneller sind die meisten. Wobei es inzwischen auch Digicams gibt, die 3-4 B/s aufnehmen.
Die 700D macht um die 6 B/s wenn ich mich recht erinnere. Macht also auch nur dann Sinn, wenn ich damit umgehen kann.

0
@mike0022

auch im automodus ist eine spiegelreflex "besser". schon beim fokussieren ist sie lange fertig und hat ausgelöst während eine andere digicam noch verscuht das irgendwie hinzubekommen.

stellt man alles manuell ein verbessert sich die spiegelreflex da nochmals

1

Eben nicht. Du solltest mal schauen, was es inzwischen an Tieren von digicams gibt.

0
@mike0022

ich hab mir einige angesehen. im vergleich mit dsr sind die einfach nur schrott. eine dsr ist schneller in der fokussierung, der auslösung und die bilder kann man da einfach nicht vergleichen. für jemand der einfach mal nur was knipsen will da ist es dann egal ob er eine digicam oder das smartphone nimmt.

wer gute foto´s machen will hat da keine wahl

1

Totaler Blödsinn du musst doch keinen Spiegel runter klappen :D Nein die sind nicht langsam da hat dir jemand echt mist erzählt

Mir ist es allerdings selbst beim fotografieren aufgefallen, dass zb Digitalkameras meiner Meinung nach schneller sind (Es handelt sich bei der Spiegelreflex um die Canon eos 1100 d)

0
@juliaja01

Kommt drauf an was du eingestellt hast. Insbesondere kommt es dabei auf die iso drauf an, das ist nämlich die Belichtungszeit. Folglich, wenn du da einen hohen Wert eingestellt hast, dauert es auch lange bis die Kamera auslöst. Nützlich ist das vorallem nachts oder bei schlechten Lichtverhältnissen, da mit längerer zeit natürlich dadurch mehr Licht auf die Linse fällt. Wenn du aber eine normale bzw automatische iso eingestellt hast ist sie sicher nicht langsamer als eine normale Digitalkamera.

0
@Doneofficial

Falls Du bei der 1100D über liveview (Bildschirm) fotografiert hast, ist es kein Wunder. Da sind die meisten Spiegelreflexkameras wirklich langsam. Wirklich schnell sind sie nur, wenn Du beim Fotografieren durch den Sucher schaust.

0

Was möchtest Du wissen?