Sind spezielle Winterreifen für das Fahrrad sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es bei uns auch glatt wird oder Schnee fallen sollte, werde ich für den Arbeitsweg auch von Ballonreifen (Schwalbe Marathon Almotion / Big Ben / Big Apple etc.) auf etwas mit mehr Profil umrüsten müssen.

http://www.schwalbe.com/de/newsreader/schwalbe-marathon-gt-365-der-ganzjahres-marathon.html

Um Extremfall helfen halt Spikes. Da hat Schwalbe auch 'was im Sortiment.

Von Continental gibt es auch noch einen speziellen Reifen mit "Lamellen", der guten Halt bieten soll.

http://www.continental-reifen.de/fahrrad/reifen/city-trekking/top-contact-winter2-premium

Wenn der am Ende ist, helfen auch nur noch Spikereifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich täglich mit dem Rad zur Arbeit fahre und hier (Lkr. OA) "Winter" tatsächlich Eis und Schnee bedeutet, nutze ich spezielle Winterreifen.

Gute Erfahrungen habe ich bisher mit dem Schwalbe Winter (http://www.schwalbe.com/de/spike-reader/winter.html) gemacht.

Natürlich muss man dennoch immer angepasst fahren - bei tiefem Schneematsch haben die Spikes keinen Vorteil. Auf Eis oder festgefahrenem Schnee kann man aber gut fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grob profilierte- oder Winter-Reifen helfen im Schnee oder bei Schee-/Eisverhältnissen gut, auch helfen kann die Kontaktfläche zur Straße durch etwas Luftablassen zu vergrößern. Bei Eis gehts nur mit Spikes, die aber bei schnee- oder eisfreien Flächen in Kurven zu Problemen führen können.

http://www.adfc.de/winter/seite-1-radfahren-im-winter---verhaltensregeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Olaf68 07.11.2016, 13:26

Spikes führen in trockenen Kurven nicht zu Problemen.

Die Reifen rollen halt etwas schwerer ab und sind lauter. Das Fahrverhalten ist ein klein wenig schwammiger als ohne Spikes; aber bis man wegrutscht, dauert es sehr lange.

Und wenn sich beim Bremsen vorne das Hinterrad lupfen läßt, reicht die Haftung zum zügigen Radfahren locker aus.

0
biker30000 09.11.2016, 07:03
@Olaf68

Keine Probleme "in trockenen Kurven". Dachte immer, dass Stahl und Asphalt einen schlechten Reibungskoeffizienten haben. Bis Du schon mal Spikes gefahren?

0

Ich bin bisher mit meinen normalen Mountainbikereifen bei jedem Wetter gefahren und auch über reifbedeckte Radwege, die zu Fuß sehr glatt waren, kein Problem, wenn man den Lenker gerade hält und nicht bremsen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
biker30000 09.11.2016, 07:06

Reif und Eis werden auch als Raureif und Glatteis bezeichnet. Warum wohl und wie könnte sich das beim Radfahren auswirken.

0
nordlyset 13.11.2016, 20:24
@biker30000

Schon klar, wie bereits erwähnt hatte ich damit aber nie Probleme. Wie gesagt, so lange man den Lenker gerade hält und nicht bremsen muss.

0

naja wenn man viel im Winter mit dem bike unterwegs ist, haben Spikes erhebliche Vorteile, vor allem bei Schnee, auch wenn diese relativ teuer sind. 

Andererseits haben sie bei Glatteis und Laub ihrer Grenzen und du wirst nicht drumherum kommen viel vorsichtiger fahren zu müssen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Olaf68 07.11.2016, 13:34

Natürlich haben Spikes auf Glatteis Grenzen und fangen irgendwann an zu rutschen.

Bis man mit Spikes rutscht, hat man sich mit allen Gummireifen, ob mit Profil, Lamellen oder niedrigem Luftdruck schon längt auf den Putz gelegt.

Bremsen mit Spikes auf Glatteis: Kein Thema

Lenken mit Spikes auf Glatteis: Kein Thema

Voraussetzung: Etwas Gefühl für die Bremse und die Geschwindigkeit.

Und Spikes rutschen kontrolliert weg; Gummireifen verlieren schlagartig die Haftung.

0

Was möchtest Du wissen?