sind soviele zwischenblutungen von der mirena hormonspirale normal?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

keine ahnung 50%
ja, hatte ich auch, geht aber nach einiger zeit vorbei 50%
nein, bei mir wars nicht so 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ja, hatte ich auch, geht aber nach einiger zeit vorbei

Hab jetzt etwa auch seit 2 Monaten die Mirena u bin damit soweit zufrieden. Bisschen Blutung ist immernoch, allerdings endlich (!!!) ohne Ziehen und Schmerzen. Werde morgen zum Gyni gehen u mich dort mal erkundigen. Aber am Anfang ist das schon möglich.

23

jedenfalls sind bei mir noch nicht die ganzen gruselnebenwirkungen eingetreten die hier im net so verbreitet werden. bin auch zufrieden

0
20
@peach24

Juchu, das hört man hier leider nur selten, aber das ist schön. Schreib dir morgen, wenn ich mehr weiß!

0
23
@loona1982

ja danke, wir sitzen ja im selben boot. :-) ach was hier im net steht sind einzelfälle und niemand setzt gute erfahrungen ins net, deshalb sieht das so schlimm aus.

0
20
@loona1982

So nun war ich beim Doc und das ist am Anfang ganz normal. Also, vollstens zufrieden. Liebe Grüße

0
23
@loona1982

oh danke, dass du an mich gedacht hast. bin erstmal beruhigt und gehen montag auch zu meinem doc

0
23
@loona1982

war heute auch beim doc und er sagte ebenfalls es sei normal, also doppelte gewissheit!

0
20
@peach24

Okay, war auf jeden Fall eine gute Entscheidung mit unserer "Freundin". Meiner Meinung nie wieder was anderes...

0
23
@loona1982

stimmt, könnte nichts bequemeres geben. 5 jahre nicht mehr drüber nachdenken müssen... ;-)

0
keine ahnung

ich habe meine mirena schon seit august 2009 und seit dez. 2009 bis jetzt mai2010 habe immer noch zwieschenblütung , das nervt und wie, meine Ärztin sagt das kann sein das sie zu schwach für mich sein könnte und sie könnte mir eine pille geben damit es richtig durchblütet und dann kann es sein ds es weg sein wird und wenn nicht dann muss die spiralle raus , weg geschmissenes geld. und diese pille kann ich nicht nehmen und ausprobieren da ich noch stille. erst wenn ich abgetillt habe.

23

ach du scheiße, hoffentlich ist es bei mir nicht auch so... ich habe 350 euro bezahlt für fünf jahre, du auch?

0
1

Hallo also es gibt da eine pille die du nehmen kannst obwohl du stillst sie ist ohne ostrogene...meine hiess cerazette:geh zu deinem FA.der kann dir das bestättigen.Diese Pille hat nur einen kleinen nachteil gegenüber der normalen,du musst sie jeden tag um die gleiche zeit einnehmen!!

0

Es ist so wie Dein Arzt gesagt hat, diese Blutungen können in den ersten Wochen auftreten,müssen aber nicht. Du solltest Dich nicht verrückt machen lassen deswegen. Es hört auf und dann hast Du 5 Jahre Ruhe, was Verhütung angeht.Deine Regel wird schwächer und kürzer oder bleibt ganz weg. Es kann durchaus sein, dass Dir Dein Gynäkologe für einige Zeit zusätzlich eine Pille verordnet, nicht, wiel die Spirale unsicher ist, sondern um den Zyklus zu stabilisieren und zu normalisieren, also wunder Dich nicht.

Probleme mit Mirena, welche Verhütung würdet ihr empfehlen?

Hallo, ich nutze seit fast 5 Jahren zur Verhütung die Mirena (Hormonspirale).

Die Regelblutung ist wie erwünscht ausgeblieben. In den fast 5 Jahren hatte ich jedoch Haarausfall, stärkere Unterleibsschmerzen, sehr unreine Haut, leichte Depressionen, Gewichtszunahme und Lustlosigkeit.

Mein Frauenarzt hat mir immer wieder versichert, dass es nicht mit der Mirena zusammen hängen würde.

Ich habe im Netzt nun viele Berrichte gesehen von Frauen, die ebenfalls gleiche Nebenwirkungenmit Mirena hatten und möchte diese Verhütungsform nicht mehr nutzen.

5 Jahre sind bald rum und ich mache mir Gedanken wie ich nun verhüten soll. Ein Kinderwunsch besteht aktuell nicht mehr, möchte diesen aber nicht gänzlich ausschießen.

...zur Frage

Mirena, Hormonspirale Tauschen, warum 5 Tage mit dem Sex warten?

Hallo ihr Lieben, ich hatte bereits 5 Jahre die Mirena, eine Hormonspirale. Nun wurde sie gewechselt. Beim Wechseln wurde ein Teil der Schleimhaut abgeschabt und die Mirena wirkt ja durch den Aufbau dieser Schleimhaut. Laut Packungsanweisung ist man bei einem Wechsel, alte raus neue rein., sofort geschützt. Obwohl die Schleimhaut beim Wechsel abgeschabt wurde? Sie wurde mir nicht während der Periode gelegt. Also irgendwann zwischen dem Zyklus. Ab wann ist man bei so einem Fall geschützt?

...zur Frage

Von der Mirena auf die Gynefix wechseln?

Ich habe seit 3 Jahren die Hormonspirale Mirena drinnen. Eigentlich war ich immer zufrieden, da ich meine Tage fast gar nicht mehr habe und nicht mehr an die Verhütung denken muss. Jetzt habe ich mich aber durch diverse Foren gelesen und mir ist aufgefallen, dass ich doch einige Nebenwirkungen habe, die aber nur schleichend gekommen sind.

Ich möchte in Zukunft gerne Hormonfrei verhüten. Kondome kommen nicht in Frage, da ich in einer festen Beziehung bin. Kupferspirale kommt auch nicht in Frage, da diese ja die Menstruationsblutung eher stärker macht und ich ohnehin immer schon damit zu kämpfen hatte.

Also bleibt noch die Gynefix. Hat jemand von euch auch diesen oder einen ähnlichen Wechsel gemacht? Und wie fühlt man sich, wenn die künstlichen Hormone weg sind? Ist die Gynefix eine würdige Alternative?

...zur Frage

Hersteller Hormonspirale?

Hallo,

gibt es weitere Hersteller der Hormonspirale außer Mirena? Habe bis jetzt nur FibroPlant gefunden, aber über dieses Produkt gibt es nur wenig Infos im I-net. Seit wann gibt es FibroPlant?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?