Sind solche Symptome bei einer Depression normal?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das klingt ja ganz schlimm. Du solltest dir so schnell wie möglich einen Termin beim Psychiater ausmachen. Auch nach deiner Beschreibung klingt es so, dass ein stationärer Aufenthalt in der Psychiatrie sinnvoll wäre. Ohne medikamentöse Behandlung wird es nicht gehen. Manchmal dauert es länger bis die richtigen Medikamente gefunden werden, da ist dann schon Ausdauer und Durchhaltevermögen notwendig. Tue es, denn die Gefahr besteht, dass die Krankheit ohne Behandlung noch schlimmer wird. Wünsche dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies alleine sind keine klassischen Symptome einer Depression, können aber in Verbindung mit Depressionen auftreten. Das Problem bei Wahrnehmungs- und Konzentrationsproblemem ist die Zuordnung ob diese eher psychischer Natur oder physiologischer Natur sind. Zusätzlich ist eine Einordnung schwierig, ob die Konzentrationsstörungen Begleitsymptome deiner Depression sind, oder individuelle Ursachen haben.

Sind deine "Störungen" psychisch bedingt, sollten sich diese mit Behandlung deiner Depression und der Psychotherapie eigentlich bessern.

Da das nicht der Fall, bzw. sich die Symptome noch verschlimmert haben, würde ich durchaus physiologische Gründe in Betracht ziehen. Eine Medikamentöse Behandlung ist daher durchaus sinnvoll.

Andererseits können die Symptome auch auf etwas banales wie Schlafmangel, Burn-out, Nährstoffmangel, Rauchen, Alkohol oder Drogen zurückzuführen sein.

Eine gesunde Ernährung, viel Sport, und Verzicht auf Zigaretten und Alkohol kann bei deinen Symptomen schon Besserung bringen. Besonders Sport eignet sich um die eigene Neurotransmitter-Produktion anzuregen (Neurotransmitter-Störung werden oft als Ursache für Depressionen angenommen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeHubert
03.07.2014, 22:04

Also all die ungesunden Sachen,die du aufgezählt hast,mache ich nicht,dazu mache ich auch Sport,auch sehr viel,bin viel an der frischen Luft.

1

Das sind Dinge die sehr wohl in einer Depressiven Phase auftreten können. Auch mir geht es manchmal so. Was mich wundert ist wie Du in einem Kommentar beschrieben hast, keine Medikamente nimmst. Es gibt mittlerweile sehr gute Verträgliche Medikamente die einen Unterstützen können. Hochdosiertes Johanniskraut kann übrigens bei leichten Depressionen auch Unterstützend wirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, Deine depressive Stimmung ist auch nur eine Folge einer Gesamterkrankung, die zwar medikamentös behandelt werden kann. Aber das wird dich nicht aus dem Teufelskreis rausbringen. Du solltest unbedingt einen Neurologen/Psychiater aufsuchen. Vor allem solltest Du Dich nicht sträuben, Dich in stationäre Behandlung zu begeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeHubert
02.07.2014, 21:31

Da war ich schon öfter..... und auch eine 4 Jährige ambulante Therapie habe ich gerade hinter mir

0

Ja, bei einer Depression können diese Symptome ohne weiteres vorkommen. Das ist sehr quälend. Du bist doch hoffentlich in guten ärztlichen Händen? Und wenn du dich damit schon einige Jahre herumschlägst, weisst du hoffentlich auch, dass diese Phasen nach einiger Zeit unter adäquater Behandlung wieder besser werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeHubert
02.07.2014, 21:34

ich war ganze 4 Jahre in Behandlung und war auch schonmal stationär untergebracht

0

Ja bei Depressionen sind solche symptome üblich, mache ich gerade selber durch und bin auch sehr vergesslich und habe Konzentrationsstörung. Bist du in Behandlung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeHubert
02.07.2014, 21:30

ich war Jahrelang,aber leider ist meine therapie seid 3 Wochen zuende,die Ding 4 Jahre lang,also schon sehr lange,Gesprächstherapie. Aber weg ist es davon nicht gegangen

0

Mir gehts genau so, aber Depressionen habe ich defenitiv nicht!

Sobald ich allerdings am Arbeitsplatz bin, werde ich zur Konzentration in Person.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr wahrscheinlich hast du eine Depression und brauchst von daher professionelle Hilfe. Es macht jetzt wenig Sinn alles auf die eigene Kappe zu nehmen, vielmehtr kommt es jetzt darauf an, rinr Therapie einzuschlagen. Ich frage dich daher: "worauf wartest du denn eigentlich?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeHubert
03.07.2014, 00:38

welche Therapie meinst du denn? Ich habe gerade eíne 4 Jahre andauernde therapie hinter mir,auch stationär war ich schonmal untergebracht und wurde wieder arbeitsunfähig entlassen

0

Bitte, bitte suche dir professionelle Hilfe!!!Das ist sehr gefährlich und kann zum schlimmen Burn-Out führen!!! Mein Papa hatte das selbe. Ich will das nie wieder miterleben.

BITTE SUCH DIR HILFE. Sonst kannst du nicht mehr du selbst sein...

Liebe grüße und alles alles gute <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeHubert
02.07.2014, 21:56

habe ich doch schon alles,aber es ist ja nicht besser geworden

0

Was möchtest Du wissen?