Sind solche Gedanken normal wenn man streitet (Tod etc).?

4 Antworten

Ich glaube, solche Was-Wäre-Wenn-Gedanken haben viele. 

Mir hat sich vor kurzem wieder die Frage gestellt, wer zu meiner Beerdigung kommen würde usw. 
Losreißen kann ich mich dann schnell von so einem Gedanken, indem ich mir das Ende wie ein Ende vorstelle. Diese Ihr-Werdet-Schon-Sehen-Was-Ihr-Davon-Habt-Gedanken laufen ins leere, wenn man sich vor Augen führt, dass man nie die Bestätigung haben wird, denn man will ja "als Geist" sozusagen beobachten, wie sich andere Menschen verhalten.

Du drehst den Spieß um. Es sind die gleichen Gedanken, nur eine andere Perspektive. Du fragst dich, wie etwas wäre, wenn andere tot wären. Wenn ich nicht das Pech habe, mit einem Mörder in Spe zu reden und auch kein natürlicher, medizinischer Schicksalsschlag eintritt, wird dir das Ergebnis deiner Überlegungen genauso verborgen bleiben wie mir das meine.

Was ich auf jeden Fall mit der Zeit gelernt habe ist, dass jeder seine Gründe dafür hat, dass er sich so verhält, wie er sich verhält. Gerade für dich wäre es äußerst entscheidend, wenn du dich darin üben würdest, dich in andere hinein zu versetzen. Finde heraus, was die anderen wollen und weshalb sie es wollen.

Ich denke, dass von deiner Familie in irgendeiner Weise das Gefühl vermittelt bekommst. Dass du ständig Streit anfängst und danach ein schlechtes Gewissen hast, hört sich nach der sogenannten self fullfilling phrophecy an. Das bedeutet man handelt so, dass sich das gewohnte Gefühl oder Situation wiederholt, was man von vornherein erwartet. Versuch mal genau anders herum zu handeln und warte mal auf die Reaktionen anderer.

also das hier ist vielleicht keine antwort, aber ich habe die selben Gedanken aus einem anderen grund, für mich ist das schon normal geworden. das sollte aber nicht bei jedem so sein

Ne die Antwort hilft. Warum hast du sie? Einfach so? Ja ich hatte diese Gedanken auch schon so oft weiss nur net ob das normal ist 

Danke

0
@Loveremembers

ich bin jetzt 16 und das habe ich jetzt schon seit der achten klasse, da ich damals in der schule gemobbt wurde, nur in der letzten zeit gehen die Gedanken nicht mehr weg, ich kann auch nicht mehr weinen aber ich werde mir eine Therapie suchen

1
@AJKumpel

Oh man das tut mir wirklich Leid. Kannst wenn du reden willst mir ruhig schreiben. 

Ich wurde in der 1. Klasse Oberstufe auch s c h e i s s e behandelt aber hab mich immer gewehrt, hat sich gelegt und hab sogar echt gute Freunde gefunden. Also mit der Zeit kommt das. Gib nicht auf. Und die schule ist so und so fuer den Arsch, wenn du dann beginnst zu studieren oder arbeitest lernst du ueberall Leute kennen. Ich studier jetzt seit paar Wochen und hab auch Freunde kennen gelernt. Denk dir immer, andere sind genau wie du. Sie wollen wie du in Ruhe leben und auch zurecht kommen mit Freunde usw. ZB Im Studium da hat jeder angst allein zu sein, und da ist man sehr offen. Gib niemals auf und wehre dich. ZB bei mir ist das so ich hab zwar solche Gedanken aber ich weiss ich wuerde niemals Selbstmord begehen, ich weiss nicht wie das bei dir ist, aber bitte hab auch nur Gedanken und sonst NIX! Du wirst sehen nach der Schule denkst du dir"was ein s c h e i s s". 

Peacee✌🏼️

0
@Loveremembers

ich bin bereits aus der schule raus, hab einen besseren Job als alle anderen aus meiner damaligen ´klasse und das ist ein tolles gefühl. bei mir werden diese Erinnerungen aber bleiben und diese Gedanken nur Gedanken, weil ich mich nicht umbringen darf. es ist Vergangenheit aber sie nagt an mir und ich möchte endlich wieder fröhlich sein, das wird sicherlich auch nichts mit pupertät zu tun haben

0

Was möchtest Du wissen?