Sind skandinavische Länder besser als Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, in Skandinavien verdient man meist mehr. Aber das Leben dort ist auch sehr viel teurer. Zum Beispiel Lebensmittel und Miete.

Du bezeichnest die Lage für Migranten in Deutschland eher schlecht. Das tut mir leid für dich, dass du das so empfindest. Kann ich in dieser Härte allerdings nicht nachvollziehen.

Gerade Migranten aus Asien sind doch eher geschätzt, als fleißig und anpassungsfähig. Zum Beispiel Vietnamesen gelten als besonders erfolgreich, gerade was Bildung betrifft.

Ich würde eher sagen, wenn du hier in Deutschland nicht klar kommst, wirst du das in Skandinavien auch nicht. Wir haben übrigens auch eine geringe Arbeitslosenquote, wenn man sich so den europäischen Schnitt anschaut.

Aber genau wie in Skandinavien brauchen wir gut ausgebildete Fachkräfte. Vielleicht hast du ja eine Ausbildung, die in Skandinavien gesucht wird.

Ich kenne eine Altenpflegerin die nach Schweden ausgewandert ist. Sie ist sehr zufrieden. Besonders was die Arbeitsbedingungen angeht. Mehr Geld wird allerdings durch höhere Kosten aufgefressen.

Du kannst es ja mal versuchen. Vermutlich hast du wenig zu verlieren. Versuch macht ja bekanntlich kluch. ;)

Wenn du im Norden deine Familie finanziell durchbringen kannst und dort Arbeit findest, dann los. Ein Umzug dorthin ist auch nicht billig. Kannst du Norwegisch oder Schwedisch? Ohne minimalste Kenntnisse ... Utopie. Was für Qualifikationen bringst du mit? Die brauchst du nämlich, damit du dort überhaupt ne Chance hast.

Wenn du glaubst, dass dort Migranten ausnahmslos mit offenen Händen empfangen werden: Wach auf.

Ja, da ist alles super. Die warten dort schon. Du solltest unbedingt auswandern. In Norwegen sind die Gehälter noch viel höher. Das Durchschnittseinkommen liegt bei USD 65.000 (Kaufpreisparität) in Deutschland sind es nur USD 48.000.

Stellwerk 02.07.2017, 19:41

Dafür sind die Kosten in Norwegen auch exorbitant hoch... für einen Burger bei Mägges um die 10 Euro zu zahlen, ist da noch das geringste.

0
archibaldesel 02.07.2017, 20:39
@Stellwerk

Du weißt nicht, was Kaufpreisparität bedeutet? Da ist genau das herausgerechnet. Du bekommst in Norwegen vom Gehalt tatsächlich mehr als bei uns.

2
RischijKot 02.07.2017, 20:57
@archibaldesel

Befragt man bei der Rechnung vegange Antialkoholiker?

Alleine, daß eine Flasche Bier an die zehn Euro kostet und Kippen was weiß ich wie viel, da müßte ich ja 5.000 Euro verdienen, um über die Runden zu kommen. Da nützt es mir auch nichts, wenn der Spritpreis dafür vielleicht zehn Cent niedriger ist.

0
RischijKot 02.07.2017, 21:20
@archibaldesel

Durchschnittswerte sagen wenig über das persönliche Wohlbefinden aus. Jemand der gerne mal abends ein Feierabendbierchen trinkt, wird in Deutschland besser leben, jemand der vegan und antialkoholisch lebt in Schweden und einer, dem eine 20m² Wohnung reicht ist auch in der Schweiz hochzufrieden.

Es ist doch nicht alles Gold, was glänzt. Außerdem kann man verschiedene Systeme nur bedingt miteinander vergleichen. Wie ist es mit dem Gesundheitssystem? Mit der Rente? Usw!

Was bringt es mir, wenn ich vielleicht tatsächlich dann 1000 Euro am Monatsende übrig habe, aber für die Rente selber sparen muß oder ein Arztbesuch schon 500 Euro kostet?

Es gibt keine Staaten, in denen einem die gebratenen Tauben in den Mund fallen, sonst würde jeder in Deutschland sofort morgen anfangen norwegisch zu lernen und in dieses gelobte Land auswandern.

0
archibaldesel 02.07.2017, 21:38
@RischijKot

Wenn Alkohol für dich der entscheidende Faktor ist, wäre Norwegen für dich sicher das falsche Land. Natürlich geht es einen  Lebenshaltungswarenkorb. Und das Modell der Weltbank ist da sicherlich aussagekräftiger als dein Feierabendbierindex. Zudem scheint es mir, als wärst du noch nie in Norwegen gewesen, sonst wüsstest du, dass Benzin dort trotz großer Erdölreserven erheblich teurer ist, als in Deutschland.

2

Erdöl hat nur Norwegen. Einwandern ist dort aber nicht so leicht. Und Schweden hat vielleicht höhere Löhne, aber auch höhere Lebenshaltungskosten. Und das Thema Migranten ist v.a. in Schweden mittlerweile auch heikel.

Du Verdienst zwar mehr hast aber auch teurere Lebenshaltungskosten

zudem kommt noch der Lange dunkle kalte Winter in Skandinavien und der nicht so Warme kurze Sommer

und du musst die Sprache lernen um einen Job zu finden

und Rassismus gibts dort wie überall auf der Welt auch

Du erhebst schwere Beschuldigungen in pauschaler Form. Wo bitte schön werden dir "Steine in den Bildungsweg" gelegt? Stehen dir nicht alle Bildungsmöglichkeiten und meist sogar kostenlos zur Verfügung? Behauptest du, dass unsere Lehrer dich "rassistisch diskriminieren"? Worin zeigt sich der angebliche Rassismus "der" Chefs? Dann her mit den konkreten Belegen. 

2000 € in Norwegen oder Schweden? Ja, für welche Leistung denn? Was kannst du? Davon hängt es ab. Oder willst du eine soziale Versorgung für 2000 €?

Hallo.

Das mit dem Migrantenhintergrund kenn ich hier in der Gegend an sich wenig,  aber in Norwegen Dänemark, Schweden ist Leben extrem teurer.

Am allerbesten wird es in Kambodscha sein, da ist die Diskriminierung gegenüber Kambodschanern am geringsten ausgeprägt.

Stellwerk 02.07.2017, 20:46

Kommt drauf an... ich sag nur Pol Pot.

3
RischijKot 02.07.2017, 20:54
@Stellwerk

Pol Pot war ein Einzelfall, nicht alle kambodschanischen Herrscher handeln so. Es gab übrigens aus in Skandinavien brutale Wikinger die bis nach Sizilien geschifft sind und unschuldige Italiener um Hab und Gut gebracht haben.

0
mineralixx 02.07.2017, 21:15
@RischijKot

PolPot lebte im 20. Jahrhundert, die marodierenden Wikinger im 11. JJahrhundert! Beides nicht vergleichbar.

1

Probier's aus, dann weißt du es. Und hör auf, hier gegen Deutschland zu hetzen. 

Übrigens hast du dir auch keinerlei Mühe mit deiner Rechtschreibung gegeben. Das empfinde ich als unhöflich!

Rassismus gibt es leider überall.

Ich kenne viele Menschen mit Migrationshintergrund, aber nur wenige jammern über Rassismus.

Entweder trollst Du oder bist überempfindlich.

Was möchtest Du wissen?