Sind sie mehr als freunde?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Unicorn9611,

Es ist schonmal ein unglaublich toller Schritt von dir zu sagen, dass du dich nicht dazwischendrängeln willst. Dein Fall an sich ist schwierig für einen Außenstehenden, denn nichts gibt eindeutige Töne und die Details wie Mimik und Aussprache werden wir nicht erfahren. So wie du es erzählt hast liegt ihm schonmal viel an euch beiden. Ein Junge empfidet meist mehr in einer zweigeschlechtlichen Freundschaft, als es ein Mädchen dann tut, so zumindest meine Erfahrungen. Einer Meinerbesten Freunde zum Beispiel ist ziehmlich dicke mit meiner Schwester, nennt sie jedoch nichtmehr beste Freundin, weil sie sich kaum noch sehen. Er fühlte sich echt schlecht deswegen und fragte sich, wie er es ihr beibringen soll. Da meinte ich nur: Hör auf zu definieren und Ränge einzuführen, du kannst sie doch trotzdem lieb haben! Frauen verwirren die Männer meist, das ist kein Geheimnis, vielleicht eher ein Funfact, aber es stimmt. Mit freundschaftlichen Gesten kann sich ein Mann schon wieder mehr Hoffnungen machen und schießt auf die nächste Ebene hinauf. Vielleicht hat er fehlinterpretiert und rennt ihr hinterher, obwohl ihm nur die Freundschaft wichtig wäre. Deiner Aussage nach hast du dich vielleicht ein wenig verliebt, dir ist aber die Freundschaft zu deiner Freundin wichtiger bzw. du bangst um sie. Mein Rat: Freundschaften sind etwas tolles und sie können keiner Liebe im Weg stehen, wenn sie rücksichtsvoll und offen ablaufen. Rede vielleicht mal mit deiner Freundin über ihn, ob sie Gefühle für ihn hat. Vielleicht ging er auch nur aus der Disco, weil er sonst niemanden kannte. Manche Dinge sind unergründbar, aber man kann handeln um sie zu verstehen. Sei offen und ehrlich mit deiner Freundin, mach ihr deine Lage klar. Sie wird schon mit dir in ein aufschlussreiches Gespräch kommen. LG und viel Erfolg :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich so schwer beantworten.
Mein bester Freund würde auch mit mir nach Hause gehen, wenn es mir schlecht geht. Mir seine Jacke leihen. Zeit verbringen etc... Dafür sind man ja Freunde. Das heißt nicht, dass der jeweils andere direkt mehr will.
Auszuschließen ist das aber natürlich nicht ...
Wieso fragst du ihn nicht mal?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?