Sind Sekten auch aktiv in illegale Geschäfte verwickelt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Definition von Sẹk·te
Substantiv [die]
1.
eine Glaubensgemeinschaft, die im Gegensatz zu den großen Religionsgemeinschaften relativ wenig Mitglieder hat.
2.
abwert.
eine kleinere (Glaubens-)Gemeinschaft, oft mit einem hierarchischen Aufbau, deren Ansichten meist sehr radikal und abwegig sind sowie den ethischen Grundwerten der Gesellschaft widersprechen.

Demnach kann die katholische Kirche keine Sekte sein, weil sie sehr viele Mitglieder hat und keine Lehren verbreitet, die den ethischen Grundwerten der Gesellschaft widersprechen. Außerdem ist es sehr einfach die katholische Kirche zu verlassen ... bei Sekten hat das meist für den einzelnen schlimme psychische Konsequenzen.

Wird das Wort Sekte lediglich für eine kleine Religionsgemeinschaft verwendet, ist anzunehmen, dass diese keine krummen Geschäfte dreht. Meist sind kleine Religionsgemeinschaften in Deutschland eingetragene Vereine, von Rechtswegen her einem Kleintierzuchtverein oder einem Sportverein gleichgestellt.

Wird das Wort Sekte allerdings für eine Religionsgemeinschaft verwendet, die seltsame Weltanschauungen vertritt, ist der Übergang zur Gesetzeswidrigkeit oft fließend. Manche Mitglieder wurden so von der Sekte eingelullt, dass die selbst gar nicht mitbekommen, wie sehr Sie in ihrer Religions- und Meinungsfreiheit eingeschränkt sind.
Scientology zockt die Mitglieder z.B. ab. Einige Ex-Mitglieder haben dagegen geklagt. In den USA gab es gegen Scientology auch eine Klage wegen Infiltration.
Gegen andere Sekten wird selten geklagt. Meist läuft es bei diesen Sekten darauf hinaus, dass die Mitglieder blind einer Lehre folgen sollen, ohne sich selbst Gedanken zu machen. Wenn jemand nicht mehr will oder kann wird er unter Schande und oft auch Androhung der Gefährdung des Seelenheils hinausgeworfen und darf dann keinen Kontakt mehr zu Mitgliedern haben...auch nicht, wenn es die eigene Familie ist. Moralisch finde ich das sehr verwerflich allerdings ist das straffrei.
Es gibt aber nicht nur christliche Sekten. Auch der Islamische Staat (IS) ist eine Sekte... aber was deren Mitglieder machen kannst du dir täglich in den Medien anschauen und dir eine eigene Meinung bilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sekte der Katholiken ist in viele illegale Geschäfte verwickelt.

Sexueller Missbrauch von Kindern, Geldwäsche, Untreue, Steuerhinterziehung, Betrug, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manche schon aber die meisten eher nicht.

Es gibt z.B. in Norddeutschland eine Kommune, die ihre Mitglieder nur für eine Halbtagsstelle anmeldet, sie aber den ganzen Tag schuften lässt. Wenn jetzt jemand geht dann bekommt er für 10 Jahre Arbeit gerade mal 50 Euro Pension.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die katholische Kirche auf jeden Fall. Und ich denke, dass andre Sekten nicht besser sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?