Sind Schuhe Folterinstrumente für die Füsse?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten Modelle leider ja.

Der menschliche Fuß ist an der Ferse schmal und die Zehen sind V-förmig aufgefächert. Durch das Tragen von "herkömmlichen" Schuhen nehmen die menschlichen Füße immer mehr die Form dieser Schuhe an und es bildet sich oft ein Hallux Valgus.

Ich hoffe mal der Link funktioniert auch bei Euch: https://www.google.com/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fi.pinimg.com%2Foriginals%2F0b%2F5f%2F7a%2F0b5f7a48880c0faa673ba1edb1777648.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.pinterest.com%2Fpin%2F805511083324245079%2F&docid=1qRQ3KjuNgYZkM&tbnid=xQIG6axLjrHgEM%3A&vet=10ahUKEwibntiu-fbjAhXpx4UKHeWlAJcQMwhFKAMwAw..i&w=320&h=277&client=firefox-b-d&bih=463&biw=1099&q=natural%20foot%20vs%20shoe%20feet&ved=0ahUKEwibntiu-fbjAhXpx4UKHeWlAJcQMwhFKAMwAw&iact=mrc&uact=8

Ich selbst bin seit 6 Jahren in meiner Freizeit immer und überall barfuß (die ersten Winter noch mit Einschränkungen da trug ich SoleRunner) muss aber beruflich Sicherheitsschuhe tragen. Da habe ich den direkten Vergleich die Sicherheitsschuhe sind einfach die Hölle für meine Füße.

Hier noch ein Video demjenigen ging es so ähnlich wie mir: https://www.youtube.com/watch?v=XVaD7cf70Ww

Gibt es keine Minimalschuhe mit Stahlkappen?

0
@mulano

Du meinst jetzt für die Arbeit? Leider nein. Das einzige was ich weiß dass Joe Nimble versucht Minimalsicherheitsschuhe herauszubringen. Die Schwierigkeit dabei ist dass eine fußgerechte Schutzkappe die erforderlichen 200J (ca. 20kg aus 1m Höhe) abhalten muss. Du kannst Dir sicherlich vorstellen dass eine in Sicherheitsschuhen übliche "runde" Kappe (wo die großen Zehen anstoßen) mehr herunterfallenden Gegenständen standhalten kann.

Hinzu kommt noch dass immer noch die Meinung von Arbeitsmedizinern herrscht dass unsere Füße eine Dämpfung benötigen und dass man Einlegesohlen prophylaktisch gegen Knicksenkfüße benötigt. Ich habe mich damit abgefunden dass ich die restlichen 12 Jahre bis zu meiner Rente damit leben muss. Sobald ich das Renteneintrittsalter erreicht habe gibt es für mich nie wieder diese Fußfolterinstrumente.

1

Vielen Dank für das Sternchen!

0

Schuhe haben schon einen Sinn. Ich möchte nicht barfuß durch die Stadt laufen müssen, vor allem nicht, wenn es regnet oder schneit.

Guck mal bei Vamos www.vamos.de). Dort gibt es Schuhe in unterschiedlichen Weiten.

Gute Schuhgeschäfte (nicht Deichmann, sondern inhabergeführte bzw. Familienunternehmen) führen das auch bzw. können es Dir besorgen. Schuhe sollte man unbedingt ausgiebig testen, also auch mal damit etwas herumlaufen.

Es gibt für jeden Fuß den richtigen Schuh. Im normalen Schuhgrschäft sind die Folterinstrumente natürlich in der ersten Reihe. Die verkaufen sich gut und sind sehr gefragt.

Ich habe keinen breiten Fuß, sondern einen hohen Spann. Ich komme sehr gut mit Schuhen der Marke „ecco“ zurecht. Wer breite Füße hat, sollte mal „Wolkies“ versuchen.

Das beste ist es aber in ein echtes Fachgeschäft mit Bedienung zu gehen. Eine echte Fachberatung ist viel wert. Es gibt nämlich so einige Anbieter, die Schuhe in unterschiedlichen Weiten anbieten. Ein drückender Schuh ist wirklich die Hölle!

Ich kaufe nur Schuhe ohne Leder, wie ist die Auswahl dort? Entweder aus Stoff oder Kork sollten sie sein.

0

Was möchtest Du wissen?