Sind Schönheit und Hässlichkeit objektive Eigenschaften oder bloßer Ausdruck des Gefallens und Missfallens (subjektiv)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

"Ansichtssache"

Natürlich ist das in erster Linie optisch/objektiv zu beurteilen, aber beim Ge- und Missfallen teilen sich die Meinungen.
Einerseits bildet man sich den ersten Eindruck - grundsätzlich durch Aussehen und gegebenenfalls Auftreten und Aussprache, andererseits spielen danach (sofern man sich dazu entscheidet diese Person näher kennen zulernen) auch die inneren Werte und das Verhalten eine wichtige Rolle.

Jemand der viel lächelt und ein hübsches Lachen hat, wirkt gleich viel sympathischer, als jemand der gerade so eine Miene verzieht.

Im Grunde heißt das also, dass es sowohl objektiv, als auch auf das Ge- und missfallen zurückzuführen ist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass man Gesichter als schoen einstuft, je gleichmaessiger sie sind. Man hat einfach die eine Haelfte gespiegelt, damit beide Gesichtshaelften genau gleich waren (was bei kaum einem Menschen der Fall ist) und jeder hat dieses Gesicht als schoener eingestuft als das echte Gesicht.

Aber die Schoenheitsideale haben sich ja auch oft geaendert, heute ist schlank schoen, selbst Figuren, die es gar nicht geben kann in Echt (Barbie) findet man schoen und normal. In Zeiten, wo die Werbung uns suggeriert, nur absolut perfekt ist schoen, hat man es als Normalo oft nicht leicht.

Frueher war mal eine etwas rundlichere Frauenfigur (Rubens) das Schoenheitsideal, weil sich die Armen keine runde Figur anfuttern konnten. Und zum Kinderkriegen war ein rundlicheres Becken auch besser. Und besonders helle Haut galt als schoen, weil nur die Reichen nicht raus mussten, weil sie nicht arbeiten brauchten, es war daher ein Zeichen von Reichtum.

Zum Teil wird Schoenheit daher von der Gesellschaft diktiert, zum anderen Teil hat jeder einen etwas anderen Geschmack.

Aber auch Selbstbewusstsein macht Menschen attraktiv, ebenso wie Reich oder Beruehmt zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, dass sieht jeder anders. Meiner Meinung nach ist es objektiv. Nur weil manche Leute diese Person am schönsten finden, heißt das nicht, dass die andere nicht mindestens genau so gut aussieht. Gruppe A mag blondes Haar besonders, Gruppe B ist das egal, Gruppe C findet dunkles Haar am Schönsten. Manchmal sagt man das auch nur, um jemanden zu beleídigen. Jedenfalls gibt es keine Maßstäbe, was schön und was hässlich ist.

lg, :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich sage, du entsprichst dem Schönheitsideal unserer Gesellschaft, dann ist dies eine Objektiv betrachtete Aussage, denn es kann sein, dass du mir nicht gefällst.

Wenn ich wiederum sage, dass ich dich schön finde, ist es ein Ausdruck meines Gefallens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr subjektiv. Oft ist es keine Frage der Ästhetik, sondern des Verhaltens der jeweiligen Person. Ob jemand gern lächelt, eine offenes, sympathisches Wesen hat usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters, deswegen finde ich Models usw. auch eher überflüssig dieses künstliche aufgesetzte ist echt nicht so mein Ding

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?