Sind Schmerzen am Muttermund ein Zeichen zur baldigen Geburt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Zeitpunkt, an dem die "echten Wehen" einsetzen, ist bei jeder Frau anders. Das gilt auch für die weiteren Anzeichen der bevorstehenden Geburt. In den letzten Wochen vor der Geburt haben fast alle Schwangeren so eine Art Vorwehen, Übungswehen, wilde Wehen oder Senkwehen, die ganz ähnlich wie echte Wehen sein können.

Doch gibt es einige deutliche Anzeichen wie:

der Abgang des evtuell leicht blutigen Schleimpfropfs (Zeichnen) regelmäßige Kontraktionen das Platzen Ihrer Fruchtblase (Blasensprung) und darüber hinaus noch eher unspezifische Veränderungen, an denen gut informierte Schwangere und erfahrene Mütter erkennen, dass es jetzt innerhalb von Stunden oder Tagen los geht.

http://www.schwangerundkind.de/erste-anzeichen-geburt.html

Nicht unbedingt- kann auch andere Ursachen haben. Wie weit bist Du denn?

kisse 06.11.2009, 19:55

hab noch 3 mon vor mir, bei meinem ersten kind war dies halt nicht so, und wehen können es doch nicht sein, oder doch?

0

nein. das kind und die gebärmutter wiegen ja auch ne ganze menge und das drückt eben nach unten. vorallem, wenn man ein viel bewegendes baby hat ;)

EDIT frage falsch gelesen

Was möchtest Du wissen?