Sind Schlagstöcke verbotene Verteidigungsmittel?

6 Antworten

Lass dir mal hier keinen Blödsinn erzählen. Der Erwerb solcher teleskopABWEHRstöcke wie sie juristisch korrekt heißen, und der Besitz sind ab +18 völlig legal. Beim Führen (also wenn du ihn am Gürtel oder in der Handtasche etc hast) is eingeschrängt legal. heißt soviel wie du musst das Bedürfniss (zB beruflich) nachweisen. Man braucht auch keinen kleinen Waffenschein für die Dinger. In Notwehr/Notstand Situationen darfst du dich grundsätzlich mit allem verteidigen natürlich nur verhältnissmäßig dem Anriff angepasst. ob das nun mit legalen oder illegalen Mitteln geschieht is in demfall nicht von belang. kann aber bei verbotenen Gegenständen dazuführen das du für das Führen verbotener Gegenstände/Waffen belangt wirst.

Sogenannte " Todschläger " oder auch " Stahlruten " sind verbotene Gegenstände. Teleskop-oder einteilige Schlagstöcke oder auch Tonfas sind es nicht. Es besteht deswegen kein Erwerbs-oder Besitzverbot, nur das " führen " kann Einschränkungen unterliegen.

wenn dich einer angreift und du den dabie hast darfst du dich aber damit verteidigen! bei notwehr kommt es nicht darauf an ob das mittel legal ist, es müsste aber erforderlich und geboten sein!

Was möchtest Du wissen?