sind schillerlocken verboten?darf man die noch verkaufen?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

nein,weil 75%
ja,weil 25%

5 Antworten

nein,weil

ich glaube sie sind nicht verboten. Trotzdem sollte man sie nicht essen auch wenn sie schmecken. sie stammen vom Dornhai der stark vom Aussterben bedroht ist. essen die Menschen weiter Schillerlocken wird bald eine weitere Tierart für immer von der Erde verschwinden. wie schon so viele. vor kurzem starb der einsame George. das letzte Exemplar eine Schilkrötenunterart. auch diese Art wurde vom Menschen ausgerottet.

Was ist denn das für eine Umfrage? Nein und ja ist die korrekte Antwort! Ich kann doch nicht 2 Fragen in eine Umfrage stellen, die dann auch noch verschiedene Antworten hat... da stellt man in einer Umfrage nur EINE Frage... egal, wer was geantwortet hat, das Ergebnis ist absolut wertlos. Bei der Wahl kreuzt man ja auch nicht alle möglichen parteien an, sodass sie alle gewinnen.

Also bitte merken: Bei Umfragen nur EINE Frage, die man mit Ja oder nein beantworten kann. Und nicht: Darf man ab 17/18 Auto fahren? Darf man ab 10 Autofahren?... Fehler erkannt? ;-)

nein,weil

Ich beziehe mich mit der Stimmabgabe auf die erste Frage.

Nein, leider ist es in Deutschland nicht verboten, Schillerlocken (Dornhai) zu verkaufen.

Leider mit fatalen Folgen für die Dornhaie, denn diese stehen inzwischen kurz vor der Ausrottung. Der letzte Versuch, den Dornhai - der für den Menschen im Übrigen völlig harmlos ist - auf die Liste der Bedrohten Tierarten zu setzen (Anhang II des Washingtoner Artenschutzabkommens) wurde leider durch einige Fischereinationen blockiert. Die notwendige Zweidrittelmehrheit wurde nicht erreicht.

Schillerlocken zu essen, sollte man sich gründlich überlegen. Dornhaie werden uralt. Sie sind extrem hoch mit Methylquecksilber belastet. Ein Nervengift, daß sich, mit einer Halbwertszeit von 18 Jahren, im Gehirn einlagert und dort irreperable Schäden verursacht.

Durch den ultralangsamen Abbau dieses Giftes, führt selbst ein seltener Konsum bereits zu einer Ansammlung dieses Giftes im Gehirn.

Weitere Informationen dazu: http://www.sharkproject.org/Content.Node/kampagne/morituri-te-salutant.de.php

Was möchtest Du wissen?