Sind Russen Asiaten oder haben die Russen europäische Vorfahren und wenn ja welche?

12 Antworten

Hast du schon mal einen Blick auf die Landkarte geworfen? Angesichts der ungeheuren Größe dieses Landes kannst du auf keinen Fall davon ausgehen, dass die Russen von nur einer einzigen Volksgruppe abstammen. Es gibt auf dem russischen Staatsgebiet noch heute viele eigenständige indigene Volksgruppen, und so war es in früheren Zeiten auch. Die Russen sind wie auch die "Amerikaner" ein sehr heterogenes Volk mit sehr vielen Ursprungslinien.

In seiner langen Geschichte haben auch viele Völker von außen die Geschichte und auch Demographie Russlands mitgeprägt. Hunnen, Waräger (Skandinavier) und Mongolen sind da nur einige wenige, die man aufzählen könnte. 

Somit sind die zahlreichen Wurzelstränge der Russen sowohl in Asien als auch in Europa zu suchen.

Die russische Sprache geht jedoch vor allem auf Einflüsse der Ostslawen zurück. Sie hat sich vor allem im Westen des großen Sprachgebiets aus indogermanischen Vorläufersprachen entwickelt, wurde zuerst in ihrer Urform von den Kiewer Rus gesprochen und später in zahlreichen Dialekten etabliert. 

Wenn due Ukranisch und Wessrussisch als Dialekte akzeptierst, dann gilt deine Aussage. Ansonsten ist Russisch weitgehend einheitlich.

Die russische Sprache geht auch nicht auf ostslawische Einflüssse zurück sondern ist einfach slawisch. Weil Russen Slawen sind. Alle ethnischen Russen, die die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung Russlands stellen und nicht so wie man es bei dir rauslesen kann allesamt ein Gemisch sind.

Die Bevölkerung Russlands sind Turkvölker, finno-ugrische Völker, slawische Völker,, baer die Wrzelstränge der ethnischen Russen sind alle in Europa beheimatet.

0
@ArjunasPfeil

Zu sagen "Russen sind Slawen" und danach den Deckel einfach auf den Topf zu knallen lässt dein Gericht überkochen.

Die Waräger waren zum Beispiel keine Slawen, sondern Skandinavier. Sie haben die Kiewer Rus begründet, der Name "Russland" leitet sich von ihnen ab, also ist die Wurzel hier schon einmal nicht slawisch, sondern germanisch.

Natürlich hat die Mehrheit der Russen, vor allem der Russen, die westelich des Urals leben, auch slawische Wurzeln. Aber diese Wurzeln haben sich auch mit anderen Bevölkerungsgruppen verwachsen, und das schon vor etwa dreizehn Jahrhunderten. Das Wurzelgeflecht besteht wie du sagst richtigerweise aus Finno-Ugriern, Turk-Völkern und vielen anderen Völkern. Russen sind somit keine einheitliche Ethnie.

Die Begriffe "Slawen" oder "Germanen" sind ebenfalls keineswegs einheitlich, sondern Kunstbegriffe, die bestimmten Völkern aufgrund ihres territorialen Siedlungsgebiet übergestülpt wurden - meist auch von Fremdvölkern: Im Falle der Germanen kommt die Bezeichnung von den Römern und meint einfach alle Stämme, die östlich des Rheines. Als Slawen wurden später alle Stämme bezeichnet, die nördlich der Karpaten an der Oberweichsel gelebt haben. Bei den Slawen ist die Annahme, dass sie alle doch "irgendwo hergekommen sind" immer noch Gegenstand von Diskussionen, viele Ethnologen gehen aber inzwischen davon aus, dass sie etwa ab dem 6. Jahrhundert aus einem Verschmelzungsprozess mehrerer Wandervölker hervorgegangen sind.

Aiufgrund dieser Wanderungen kann sich tatsächlich kein Volk als einheitliche Ethnie bezeichnen. Der Stammbaum eines jeden heute lebenden Menschen weist irgendwo immer auch einen Wurzelstrang auf, den dieser ganz gewiss nicht an sich vermutet hätte. Das lässt sich auch durch genetische Untersuchungen nachweisen.

Wenn du selbst mittel- oder westeuropäische Vorfahren hast, dann bist du noch nicht einmal zu 100% ein reingenetischer Homo sapiens, sondern trägst mit hoher Wahrscheinlichkeit auch einen geringen Anteil Neandertaler-Gene in dir, weil sich diese beiden Menschenspezies in der Zeit zwischen vor 40.000 Jahren und 30.000 Jahren miteinander vermischt haben und verschmolzen sind.

0

Die "Russen" stammen im Wesentlichen vom Volksstamm der Ostslawen ab, diese siedelten vor dem 10. Jahrhundert zwischen Ostpolen und dem Schwarzen mehr. Es gab auch skandinavischen Einfluss durch die Waräger (Wikinger), die Nowgorod  und Kiew gründeten und sich mit der Slawischen Bevölkerung vermischten. Über die Flüsse breitetet dieses Volk dann nach Osten aus. Die Ursprünge sind jedoch eindeutig westlich des Urals zu finden und damit europäisch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ostslawen

SCHXXX Autokorrektur: Natürlich Schwarzes Meer

0

Es war alles zu 100% richtig, was du geschrieben hast. Nur hast du die Mongolische Herrschaft vergessen. Die Mongolen haben über einen langen Zeitraum ihre Gene in Russland verstreut und das sieht man den Russen heute noch an. Man muss ihnen nur ins Gesichts sehen. Das macht sie aber noch lange nicht zu Asiaten. Sie haben nur einen ganz leichten asiatischen Einschlag.

2
@Fuchssprung

Nicht dass ich den mongolischen Einschlag verleugnen will. Aber den kann man mit dem baltischen verwechseln, der ist auch größer. Die Balten stammen ja ursprünglich aus dem Ural Gebiet. Mit den Namensgebern vom Baltikum haben sich die Russen aber auch zusätzlich vermischt. Wie gesagt man kann sich irren. Bei den Balten gehen die Augen nämlich auch leicht in die Schräge, ganz leicht. Bei den Polen kann man den Einschlag noch besser beobachten. Die waren ja mit den Litauern in der Union.

0
@Fuchssprung

Die "mongolische Herrschaft", davon has du wohl sehr wenig Ahnung. Weder haben irgendwelche "Mongolen" (weisst du wieviele Mongolen es damals gab?) rgendwelche Gene verstreut noch hat das irgendeine Bedeutung für die Frage. Die rusissche Ethnie hat sich weit vor dem Zeitraum über den du schreibst formiert.

und das sieht man den Russen heute noch an. Man muss ihnen nur ins Gesichts sehen.

Lach! Du hast von der ethnischen Zusammensetzung Russlands wirklich keine Ahnung. Ethnische Russen haben gar keinen "asiatischen Einschlag".

0

Es gibt europäische und asiatische Russen. Ein kleiner Teil Russlands liegt in Europa, der größere in Asien. Die Grenze ist das Ural Gebirge. Die Leute, die davor leben, sind Europäer und die, die dahinter leben, sind Asiaten.

Russen mit deutschen Vornamen?

Meine Oma ist russisch. Aber ihr Vater hieß Ewald und der Vater von ihm Heiner obwohl die alle aus Russland kommen. Ihre Mutter aber hieß Sanja und sie selbst heißt Erika. Wieso haben manche Russen deutsche Vornamen??

...zur Frage

Sind Polen/Ukrainer/Russen genetisch mit Russen verwandt?

Aufgrund der jüdischen Diaspora lebten die meisten ethnischen Juden im heutigen Osteuropa und das seit der Antike, bzw. Frühmittelalter. Sind somit praktisch alle ethnischen Russen/Ukrainer und Polen mit den Juden verwandt? Vielen Dank LG

...zur Frage

Warum sind Ausländer - Europäer, Asiaten - die in Amerika leben alle so stolz auf Amerika?

Warum sind Ausländer in Amerika (Europäer, Asiaten..) alle so stolz auf Amerika wenn man im Internet so stöbert findet man heraus das ca. 60-70 % Ausländer sind (wenn man die Ureinwohner nicht mit zählt). Damit meine ich Asiaten, Europäer.. aber trotzdem so extrem stolz auf Amerika sind. Z.b in China sind ja auch so viele Ausländer oder in der Türkei sind ja ziemlich viele Ausländer aber trotzdem sind viele Ausländer nicht stolz auf dieses Länder in welchen sie gerade Leben.

...zur Frage

Sind Kroaten und Russen Feinde?

Hey, wollte wissen, ob die Kroaten und die Russen Feinde sind oder sich irgendwie nicht gut leiden können?

...zur Frage

Habe ich slawische Wurzeln?

Die Vorfahren meiner Mutter sind in Tschechien geboren.Kann man also sagen ich habe Slawische Wurzeln ? Irgendwie reichen meine Vorfahren von Südeuropa bis nach israel,aber mich interessiert da mehr das osteuropäische.Auch gibt es namen bei unseren Vorfahren die mit "ski/sky" enden,also polnisch ?

Edit:Soweit ich von einigen weiß sind sie in "Grenznähe" geboren,um 1915-1920 rum

...zur Frage

Wie genau wurden die Rechte der Russen in der Ukraine nach der Revolution eingeschränkt?

Der russische Außenminister Sergei Wiktorowitsch Lawrow sagte direkt nach der Revolution in der Ukraine, dass die russisch sprachige Mehrheit auf der Krim bedroht werde. Mir ist klar, dass es noch andere Gründe für die Übernahme auf der Krim gab. Jedoch habe ich oft gehört, dass den Russen gar nichts Anderes überblieb als ihren Landsleuten in der Ukraine Militärisch beizustehen. Wie genau äußerte sich diese (kollektive) Unterdrückung der Russen? Vielleicht auch in Gesetzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?