Sind Radargeräte verboten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

verboten sind die Geräte nicht.

Aber der Betrieb dieser Geräte ist verboten. Als "Normalsterblicher" darf man nur auf bestimmten Frequenzen mit Anmeldefreien Geräten senden. Radaranlagen gehören nicht unbedingt dazu, hier braucht man eine Genehmigung diese betreiben zu dürfen. Das ist natürlich mit Kosten verbunden.

Wenn man eine Amateurfunk Lizenz macht, lernt man auf welchen frequenzen man mit welcher Leistung "funken" darf und muß sich daran halten. Hier empfielt es sich also mit einem Amateurfunkclub in Verbindung zu setzen und die dazu zu befragen. Wenn man Glück hat, dann darf man bestimmte Radaranlagen (selbstgebaut oder gekauft) mit der Lizenz nutzen. Also den Club fragen ob so was möglich ist und wenn ja, dem Club beitreten und die Lizenz machen.

Darf man das Gerät nicht einfach so als Sammlerstück privat haben? Das soll auch kein Gerät sein sondern eher ein sage ich mal "Spielzeug" und Sammlerstück.

0

was könnte man mit so einem Gerät anfangen? Auf dem Wasser ist klar, aber an Land bekommt man doch von quasi allem ein Echo und erkennt nicht viel?

Nichts..

Ich meine es einfach nur als Sammlerstück. Natürlich will ich es nicht benutzen um jemanden zu orten. Einfach nur zum besitzen.

0

Verboten (Kriegsgerät) Du darfst niemanden ohne Erlaubnis orten.

Das stimmt nicht! Ein Radar ist auf Schiffen ab einer bestimmten Größe sogar Pflicht! Und mit Kriegsgerät hat das gar nichts zu tun!

0
@Commodore64

Ich habe auch nicht vor jemanden zu orten. Mir gefällt nur die Funktion und das Aussehen dieses Gerätes. Ich sammle einfach alles... Geigerzähler, Oszilloskop..., und jetzt wollte ich mir ein Radargerät zulegen.

0

Google: Bootsradar, Schiffsradar, gebrauchtes Radargerät,

Was möchtest Du wissen?