Sind psychische Krankheiten vererbbar (DIS, Schizophrenie)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt psychiatrische Erkrankungen, die vererbbar sind. Bei Schizophrenie nimmt man eine multifaktorielle Ursache an, d.h., Vererbung spielt hier nicht die Hauptrolle. Sehr viele psychische Störungen sind nicht vererbt. Aber die Umwelt spielt eine Rolle, nicht zuletzt die Familie.

DIS bekommt man eine PTBS, ESD, dissoziative Störung nur durch schwere und langanhaltende Traumata.

Ob Schizophrenie vererbbar ist, weiß ich nicht genau. Ich bin mit Schizophrenie auf die Welt gekommen und das hat sonst keiner in meiner Familie.

*bekommt man wie

0

Die Wahrscheinlichkeit ist höher deshalb spricht man oft davon dass die Störungen vererbbar sind.  

Sind Borderline und Schizophrenie vererbbar?

Meine Mutter hat beides und mir wurde das auch schon öfters gesagt. Also ist das vererbbar?

...zur Frage

guter film über dissoziative Identitätsstörung oder allgemein psychische krankheiten?

suche einen guten film wo es zb über DIS geht oder Allgemein Psychische Krankheiten wie zb schitzophrenie oder Wahn.er kann auch ruhig gruselig sein und übersinnliche dinge enthalten wie zb Dämonen usw..

...zur Frage

Meine Frage: Vererbliches Vorkaufsrecht: Haben im Falle des Ablebens der Vorkaufsberechtigten deren Erben ein Vorkaufsrecht?

Weiß jemand, ob im Falle des Ablebens der Vorkaufsberechtigten deren Erben automatisch oder im Besonderen ein Vorkaufsrecht haben? Vielen Dank für die Antwort.

...zur Frage

10- minütiges Referat über Vererbungskrankheit

Ich muss in Bio ein Referat über eine vererbbare Krankheit halten. Nur leider finde ich nichts worüber ich mindestens 10 Minuten reden kann ... hat jemand eine Idee zu einer umfangsreichen Krankheit?

...zur Frage

Wie bekommt man eine Diagnose für psychische Krankheiten?

Ich frage mich, wie Diagnosen zu psychischen Krankheiten (Schizophrenie, Depressionen, BPD,...) gestellt werden. Werden Diagnosen nur in Kliniken gestellt oder auch von eigenständingen Psychologen/Psychotherapeuten? Und was ist, wenn jemand mit einer psychischen Krankheit nie in eine Klinik muss, aber regelmäßig zur Therapie? Wie und wann wird da dann die Diagnose gestellt? Wird so jemand überhaupt diagnostiziert? Ich hoffe, es gibt hier jemanden, der sich damit auskennt und meine Neugier stillen kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?