Sind Primzahlen ein lahmes Thema für eine Doktorarbeit?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

In der Schule weiß man ja noch nicht alles. Man lernt es ja erst. Die Tatsache, dass man die ersten Primzahlen lernt, besagt ja noch nicht, dass man gleich alles darüber weiß. Die erste Beschäftigung mit Parabelscheitelpunkten legt ja auch in keiner Weise nahe, dass sich das Thema später zur Differntial- und Integralrechnung ausweiten wird.

Einen kleinen Eindruck von der Wichtigkeit von Primzahlen bekommt man schon, wenn man ein paar Fakten darüber liest:

http://www.primzahlen.de/

Primzahlen sind immer ein spannendes Thema. Sie haben in der Zahlentheorie eine ähnliche Bedeutung wie die chemischen Elemente in der Chemie. - Vielleicht beweist Deine Cousine ja die Riemannsche Vermutung. Dann fällt ein bischen Glanz auch für Dich ab. Bist dann der Cousin von der Frau, die eine jahrhunderte alte Vermutung bewiesen hat. Behandle sie gut.

Ich denke mal, wenn sie sich das Thema ausgesucht hat, wird sie damit auch mehr anfangen können, als "Das sind Zahlen die nur durch 1 und sich selbst teilbar sind".

Sie wird da mit Sicherheit irgendwelche Anwendungsbereiche aufzeigen können, für die Primzahlen genutzt werden. Zum Beispiel funktionieren manche Kryptografieanwendungen mit Primzahlen, oder Flugzeugturbinen haben oft eine Anzahl von Schaufeln in Höhe einer Primzahl, weil dadurch keine gute Resonanz entstehen kann. 

Was möchtest Du wissen?