Sind "pre-plan" und "vorplanen" tautologisch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da hast du schon irgendwie recht. Jeder "Plan" wird ja im Voraus gemacht, sodass "planen" oder "plan" im Grunde reichen müssten. Hier wird das "vor" bzw. "pre" einfach noch einmal zur Verstärkung eingesetzt.

Einen kleinen Unterschied zwischen "planen" und "vorplanen" fühle ich dennoch.

"Mein Bruder feiert im September seinen Geburtstag. Wir sind schon dabei ein bisschen vorzuplanen."

Hier würde ich es verstehen als "erste Überlegungen für die Feier anstellen" (Wo soll die Feier stattfinden? / Wen laden wir ein? etc.)
In die Feinplanung geht es dann später.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodquestion42
08.03.2017, 08:43

Dem stimme ich zu. Ich wollte eigentlich schreiben, dass ich mir "vorplanen" gar nicht vorstellen kann, kenne eher "vorausplanen". Aber in der Situation würde man vielleicht wirklich eher "vorplanen" sagen und es wäre auch weniger tautologisch. (Es gibt ja auch "vorschlafen" und "vorkochen", warum also nicht "vorplanen")

3

Pfiati, ich würde es mit "vorausplanen" übersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig, ich bin zwar kein Sprachwissenschaftler, aber eigentlich ist pre-plan einfach nur die englische Übersetzung von "vorausplanen".
Ob man die nun aber synonym einsetzen kann?

In der gesprochenen Sprache, die eh mehr und mehr ins Denglische abdriftet mag das tautologisch sein.
In der Schriftsprache eher nicht, sonst wäre jede englische Übersetzung gleichzeitig eine Tautologie.

Aber das kann ich nicht wissenschaftlich erklären noch würde ich dafür meine Hand ins Feuer legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kontext.

Und nein, es muss keine Tautologie sein. Es kommt eben auf den Kontext an.

Die Übersetzung ist im Übrigen "vorausplanen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nicht tautologisch: Beispiele für die Differenzierungsmöglichkeiten von Sprache.

Das sind die allerersten Vorüberlegungen, ein kleines Samenkorn im Großhirn. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
08.03.2017, 13:17

Gute Antworten hast du schon.

"Neudeutsch" liest man gelegentlich: "eine Sache ANdenken".

Scheußlich, finde ich.

1

Was möchtest Du wissen?