Sind politische Machtzentren aus demokratietheoretischer Sicht wünschenswert oder problematisch?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Machtzentren entstehen durch Ämterkumulation.

Das ist eine einseitige Betrachtungsweise!

Ohne Zweifel ist die Bundesregierung ein wesentliches, wenn auch nicht das einzige "Machtzentrum" in Deutschland, obwohl die Ministerämter an ganz verschiedene Personen vergeben sind.

Ein weiteres "Machtzentrum" ist der Bundestag, weil er die Regierung kontrolliert und ohne ihn keine Gesetze erlassen werden können.

"Machtzentren" sind ohne Frage auch der Bundesrat, weil ihm alle Gesetze zur Beratung und Entscheidung vorgelegt werden müssen, wobei er bei einer großen Zahl ein absolutes Veto einlegen kann.

Weitere Machtzentren sind der Bundespräsident, das Bundesverfassungsgericht und die Länderregierungen.

Macht und Demokratie sind keine Gegensätze. Wesentlich in der Demokratie ist, dass Macht niemals unkontrolliert und ungesetzlich ausgeübt werden darf - und dafür hat unsere Demokratie die Macht wohlausgewogen sowohl konzentriert als auch verteilt! Das ist in der Bundesrepublik sowohl in ihrer Verfassung, dem Grundgesetz, als auch in der politischen Praxis recht gut gelungen.

MfG

Arnold

Wenn man z.B. das Amt des Bundespräsidenten und das des Bundeskanzlers auf ein Amt zusammen legt, muss diese Person die dieses Amt antreten möchte genauso demokratisch aus einer Partei vom Volk gewählt werden. Ist also keine Einschränkung für den einfachen Bürger, sondern lediglich eine Machtverlagerung auf eine Person anstatt auf zwei Personen, wenn ich deine Frage richtig verstanden habe. 

Ich danke dir für deine Antwort, war sehr aufschlussreich für mich!

1

In einer Demokratie kann es nur vorteilhaft sein, wenn Ämter breit verteilt sind und sich nicht auf wenige Personen konzentrieren.

Ab welchem Alter sollte man Deiner Meinung nach wählen dürfen?

Am 24. September sind alle volljährigen Personen zur Stimmabgabe aufgerufen. Aber sollten nicht gerade Jugendliche für die Demokratie begeistert werden und schon früh mitentscheiden dürfen?

Was haltet ihr vom Wahlrecht ab 18? Sollte man es senken (auf 16 oder ein anderes Alter) oder gar erhöhen?

...zur Frage

Was ist aus eurer Sicht alles sehr merkwürdig an dem Londoner Giftgasanschlag?

...zur Frage

Von wem kommt der Personenschutz bei Politikern?

Hallo zusammen,

ich war heute auf einer Wahlkampfveranstaltung einer großen Partei. Bei uns in der Stadt war der Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten zu Gast.

Zu meiner Frage:

Rund um den Kandidaten waren ständig drei aufmerksame Personenschützer in Zivil mit "Knopf im Ohr". Ich würde gerne mal wissen, woher die kommen? Sind die von der "normalen" Polizei? Oder gehören die zum Landeskriminalamt oder einer anderen Behörde?

Außerdem würde mich mal interessieren ob das sozusagen speziell für das Thema Personenschutz ausgebildete Leute sind oder "normale" Polizeibeamte in Zivilkleidung?

Wieso bekommt der Politiker denn überhaupt Personenschutz? Er ist ja noch nicht Ministerpräsident sondern nur Kandidat? Ab welchem "Gefährdungspotential" hat denn ein Politiker also Anrecht auf Personenschutz?

Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

Ich will mich politisch engagieren, aber habe Angst vor der Gesellschaft- was soll ich tun?

Bei mir ist es so, dass ich mich seit ca 2,5 Jahren mit politischen Themen beschäftige und  heute, mit 18, einen festen Standpunkt erreicht habe. Ich bin sehr patriotisch orientiert und lege Wert auf traditionelles. Daher tendiere ich in Richtung AfD, da sie meiner Meinung nach eine Partei ist, die verlorengegangene Werte in der heutigen Gesellschaft zurückbringt und wichtige finde wie Patriotismus verstärken möchte. Ich würde gerne der Jugendorganisation beitreten, aber habe Angst vor den Reaktionen der anderen. Jeder jetzt gehen die AfD, aber niemand informiert sich über sie. Mit mir ist ja nichts falsch, ich bin einfach nur "nicht linksorientiert" und denke eben eher national. Wie soll ich mich verhalten? Ich bin total in einer Zwickmühle. Ich will nicht von der Gesellschaft/ Freunden verachtet werden, aber ich will meine politische Orientierung leben und etwas bewirken und aktiv werden und Dinge verändern. Ich will mich einfach für meine ideale einsetzen. Was soll ich tun?

...zur Frage

Politische Werbung auf öffentlichen Veranstaltungen

Hey,

da ich ab diesem Jahr wählen darf und mich auch dafür interessiere, beschäftige ich mich gerade viel mit Politik (Nicht nur auf Bundesebene, sondern auch Kommunalwahlen, etc.:)

Auf jeden Fall ist es gerade das Thema "politische Werbung", das mich interessiert. Ich habe mich bereits mit öffentlichen Werbemitteln wie "Plakate" oder auch mit "Kampagnen" beschäftigt. Was mich aber interessiert ist wie die Politiker sich auf öffentlichen Veranstaltungen repräsentieren.

Ich kann mir zwar vorstellen, dass sie solche Feste oder ähnliches sponsern und dann sagen "Wir von der Partei xy wünschen ihnen einen schönen Tag", aber kann mir jemand sagen, was da genau passiert und was man überhaupt unter "Politischer Werbung auf öffentlichen Veranstaltungen" versteht? Auch gut wäre, wenn mir jemand Links oder sonstige Quellen geben könnte, damit ich mich weiterbilden kann:)

Google gibt mir da keine brauchbaren Informationen (evtl. bin ich auch nur zu doof richtig zu suchen^^) Hoffe auf gute Antworten:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?