Sind plötzliche unterschiedlich große Pupillen normal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Solche eine Symptomatik deutet auf eine Störung der vegetativen Nervenversorgung des einen Auges hin (z.B. "Horner-Syndrom", "Hirndruck").

Die durchaus manigfaltigen Ursachen gehören kurzfristig ärztlich (Neurologe) (ggf. stationär / u,U. notfallmäßig) abgeklärt.

Seitendifferenzen der Pupillen bis 1 mm können aber auch ohne besondere Pathologie vorkommen.

Nein, ist es nicht. Geh bitte zum Arzt, insbesondere wenn es ein Dauerzustand ist.

Was möchtest Du wissen?