Sind Physiotherapeuten Burnout gefärdet?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt meiner Meinung auch auf das Einsatzgebiet an. Aus eigener Erfahrung fand ich z.B. die Arbeit in der Psychiatrie echt hart und alles andere als einfach. Grade Suchterkrankungen oder psychisch kranke Kids können einem auch selbst an die Substanz gehen, wenn man es nicht schafft nach der Arbeit richtig abzuschalten. Aber auch die Arbeit in z.B. der Onkologie oder der neurologischen Reha können alles andere als einfach sein. Ich denke man kann es nicht pauschalisieren, der Beruf an für sich ist schon stressig.... es kommt aber eben auf die einzelnen Aufgabenbereiche an. Muss man z.B. zu Hausbesuchen hetzen? Hat man eher Patienten, die vielleicht "nur" einen Kreuzbandriss hatten oder auch viel Patienten, die evtl. sogar lebensverkürzende Erkrankungen haben oder durch die Erkrankung eine schwere Einschränkung haben. Sowas lässt einen nicht zwangsläufig kalt, auch wenn man es eigentlich nach der Arbeit nicht mit nach Hause nehmen darf. Aber wer da nicht abschalten kann, ist schon auch gut burnout gefährdet. Gruß von einer PT Schülerin im letzten Ausbildungsjahr^^

Danke. :)

0

genauso wie in jedem anderen Job.. Als selbstständige eher als als angestellte. Falls du Psychotherapeuten meintest.. selbe Antwort

Sehr unwahrscheinlich, dass die Krankheitsrate bei allen Berufen gleich ist. Eher sogar unmöglich.

1

Meinst du wirklich Physiotherapeuten, nicht Psychotherapeuten ;)?

Physiotherapeuten :)

0

Was möchtest Du wissen?