Sind Pflanzen in der Wohnung gesund?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wenn die Raumluft zu trocken ist, dann kann man mit Pflanzen ein besseres Klima schaffen. Meist ist das in Büros der Fall. In einer Etagen- oder Mietwohnung sollte man aufpassen nicht zu viele Pflanzen zu stellen. Durch das Leben, Atmen, Duschen, Kochen etc. ist die Luftfeuchtigkeit oft zu hoch, d.h. die Menschen müssen mehr lüften wenn sie auch noch viele Pflanzen halten. Auf keinen Fall sollte man Pflanzen in Schlafzimmern und Bad halten. Das ist unhygienisch und kann Schimmel in den Räumen verursachen wenn der Bewohner nicht aufpasst. Vielleicht hast Du auch schon einmal davon gehört, dass Topfpflanzen in Krankenzimmern in Kliniken verboten sind. Aus genau denselben Gründen.

Ja stimmt. Für die raumluft sind sie wirklich gut. Sie reinigen sie. Aber nicht alle Pflanzen sind gut dafür. Schau mal im Netz nach geeigneten Pflanzen.

Und etwas "Grün" in der Wohnung kann tatsächlich gut für die Seele sein.

Allein schon dadurch, dass sie so manchen Raum wohnlicher und freundlicher aussehen lassen.

Gut für die Seele auf jedenfall,mit der Raumluft find ich persönlich nicht sie spennden tagsüber zwar etwas sauerstoff ab aber dafür entziehen sie nachts auch sauerstoff, man sollte deshalb auch keine pflanzen in Kinderzimmern stehen haben

Das stimmt, solange hierneben auch ausreichen gelüftet wird. Denn Pflanzen erhöhen, zumindest in größerer Anzahl, die Raumfeuchte und bilden dann gelegentlich - wie gesagt bei unzureichender Belüftung - Ablagerungen in den Wänden. Das sehen dann Vermieter nicht so gern, soll heißen: sie verweisen dann - bei entsprechenden Mängelanzeigen (Feuchteflecken an der Wand) - gern auf genannte Zusammenhänge.

Insgesamt aber gilt: Pflanzen bereichern die Wohnkultur und verbessern die Raumluft für Menschen.

Auf jeden Fall so viele Pflanzen wie geht in die Wohnung!Wohlfühl ist angesagt,daheim sein ist gut,das bisschen Arbeit was Wohnpflanzen machen ist nebensache,der Stickstoff welcher rüber kommt ist schlecht für Pilze aber nicht für den Homosapiens der Sauerstoff der tagsüber produziert wird kann nur gut sein und die Luftfeuchtigkeit regeln die Pflanzen selber!Ja eine Pflanze welche zu viel Feuchtigkeit rüber bringt geht einfach ein! Ich denke kaum einer hat nen Teich mit Schilf in der Wohnung!Na gut Russischer Wein welcher die Wohnung zuwuchert muss es auch nicht sein!Aber bei genug Platz ist gegen eine schöne Palme nichts einzuwenden.Auch mit Schilfgras wie ich es neben dem Bildschirm habe so ca.50Cmhoch ist nichts einzuwenden das bringt wie gesagt wohnlichkeit und gute Luft in die Bude!

Auf jeden Fall! Und was pumi001 schreibt das habe ich in meinem Leben noch nicht gelesen und gehöhrt! Ich denke der ist kurtz vor nem Suizid!Die ältesten Menschen waren der Natur nahe, im Wald und auf allen natürlichen Gegebenheiten welche von der Natur geboten wurden!Ich kannte Leute die 101Jahre wurden weil sie sich zum grossen Teil nach der Natur gerichtet haben.Und das sollte auch in der Wohnung so sein! Ja so viele Pflanzen wie möglich und vor allem welche sich in den von uns bewohnten Behausungen wohl fühlen!Das rauszufinden ist kein Problem.Schau einfach im Net nach und Du bekommst Hinnwiese ohne Ende!Dazu habe ich um diese Zeit keine Lust mehr!

Grundsätzlich ja, da sie durch Fotosynthese tagsüber Kohlendioxid in Sauerstoff umwandeln und daher die Luft frisch halten. Im Schlafzimmer solte man damit aber sparsam sein, enn in der Nacht atmen Pflanzen Sauerstoff, wie wir auch und dann wird die Luft natürlich stickig bei einem Urwald.

Ja sind auf jeden fall gesund sie geben sauerstoff ab und machen dein Zimmer etwas hübscher;-)

Ja, stimmt. Pflanze sorgen für ein sehr gesundes Raumklima und gestalten Räume noch dazu wohnlicher. Je mehr desto besser!

Pflanzen erfreuen unser Auge und damit unsere Seele. Gerade an diesen grauen Tagen, wo man am liebsten drinnen bleiben möchte. Sie spenden Sauerstoff und erhöhen die Luftfeuchtigkeit. Das Problem mit der trockenen Heizungsluft in den Räumen, wird so gemildert.

Porzelanblume - (Wohnung, Pflanzen) Blaue Passionsblume - (Wohnung, Pflanzen) Ritterstern - (Wohnung, Pflanzen)

im wohnzimmer und arbeitszimmer sind pflanzen gut, aber was die meisten nicht wissen/beachten ist , das oflanzen über nacht mit der zellatmung beginnen und dann sauerstoff verarbeiten, also zu sauerstoff konkurenten werden, also keine pflanzen in räumen, in denen du schläfst,bzw dich nachts klange aufhälst;)

mfg leon

sie geben sauerstoff ab. sind auf jeden fall gesund

Stimmt in einer gewissen weise auf jeden Fall.

Pflanzen geben Sauerstoff und sehen meistens auch schön aus

allerdings sollte man sich überlegen welche Pflanzen man verwendet - wenn sie nur Arbeit machen sind sie nicht mehr soo gut für die Seele

und viele Pflanzen können auch Allergien auslösen

pflanzen geben sauerstoff ab...also sind sie in räumen gut.

xxleon 16.10.2010, 12:31

aber in der nacht nehmen sie sauerstoff auf;)

0

Ja, Natürlich

nein. und nach draussen zu gehen ist auch voll ungesund weil es dort so viele pflanzen hat ^^

Was möchtest Du wissen?