Sind Pferderennen für euch Tierquälerei?

Das Ergebnis basiert auf 36 Abstimmungen

Ja 47%
Nein 39%
Andere Meinung 14%

12 Antworten

Andere Meinung

50 Pferde die in 5 Jahren bei dem Sport gestorben sind, keine schöne Zahl.

Wie viele Pferde sind in der gleichen Zeit an falscher Tierliebe verstorben?

Wie viele Pferde wurden in die Qual der Freizeitreiterei und selbst ernannter Gnadenhöfe gerettet?

Wie viele Menschen sind in dieser Zeit von schlecht gerittenen Pferden erheblich verletzt worden?

Wieso ist Peta immer noch kein wirklicher Verein mit einer klassischen Vollmitgleidschaft für alle Mitglieder? Warum haben die immer noch kein Spendensiegel und geben weit über 80% nicht für den Tierschutz aus?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung Pferdewirt, ganzheitlicher Pferdetherapeut
Andere Meinung

Jein.

Es kommt darauf an wie die Umstände sind. Pferde brauchen sport und sind an sich auch Sportlich. Aber manche gehen mit ihren Tieren aus wetteifer gründen nicht gut um.

Wenn die Tierchen ausreichend Sport, Pausen, gutes/abgestimmtes Futter und Liebe bekommen dann sind sie glücklich

Andere Meinung

Es gibt überall schwarze schaffe. Aber den Rennpferden geht es bis auf das die meisten nur zum Training rauskommen gut. Es gibt aber auch Rennpferde die auf die Weide kommen. Ich war mal in Dubei und da waren wir auch einen Tag bei den Rennpferden vom scheich. Den Pferden geht es wirklich super.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich reite seit meinem 6.Lebensjahr und habe zwei Pferde

Danke für deine Antwort. Wie denkst du über diesen Beitrag von der PETA? Sie wollen Pferderennen abschaffen.

0
@monsterbose

die PETA will vieles. hauptsache mit dem finger auf andere zeigen und sich selbst im selbsternannten gutmenschentum sonnen.

3
Nein

Hi,

sehe ich nicht so. Ich war einige Jahre aktiv im Rennsport unterwegs. Viele, die sich nicht genügend mit dem Sport auseinandergesetzt haben, sehen es als Tierquälerei. Hier in der Schweiz herrschen strenge Regeln. Bei uns waren die Pferde nicht immer nur im gestreckten Galopp jeden Tag am laufen, ist eigentlich auch nirgens so. Ein gestrecktes Trainig ist sogar eher selten. Es würde auch nicht viel bringen die Pferde Tag ein Tag aus rumzujagen. Wir haben unsere Trainigspferde longiert, waren ausreiten, oh und wie sie baden liebten, Springtraining usw. Den meisten Sportpferden geht es so viel besser, als diesen Pensionären, die sich nie im Stall blicken lassen und sich vor einem anständigen Sattelpreis scheuen. Ich will hier aber niemanden in eine Schublade schieben und es wäre auch eine Frechheit, den Rennsport in eine Kiste zu schieben.

also Nein.

liebe Grüsse

Andere Meinung

Kommt darauf an. Es gibt tatsächlich genug Fälle in denen Pferde nur als eine Art Geldmaschine gesehen werden und viel zu früh rennen müssen. Sobald sie nicht mehr genug einbringen werden sie abgeschoben. Das ist aber nicht immer und überall der Fall. Es kommt darauf an wie man Rennpferde behandelt.

Was möchtest Du wissen?