Sind Osteopathen an die ärztliche Schweigepflicht gebunden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Osteopathen nicht zugleich Arzt sind, dann unterliegen sie auch nicht der gesetzlichen Schweigepflicht, die für Ärzte oder Psychologen gilt.
Aber nichtsdestotrotz werden sie Kunden- bzw. Patientendaten vertraulich behandeln.

Hier findest du eine Auflistung aus dem deutschen BGB (§203), über die Berufsgruppen, die zur Verschwiegenheit bei einem "Privatgeheimnis" verpflichtet sind:

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/\_\_203.html


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tamtamy 04.10.2017, 22:03

Ergänzung: Wenn der 'Osteopath' seine Tätigkeit im Rahmen eines Heilberufs mit staatlich geregelter Ausbildung ausübt, gilt für ihn die gesetzliche Verschwiegenheitspflicht nach §203 BGB.

0

Osteopathen unterliegen der Schweigepflicht, ähnlich wie Ärzte. Diese darf zum Anzeigen oder Verhindern einer Straftat gebrochen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tamtamy 04.10.2017, 22:04

Die Antwort ist so nicht zutreffend.
Nur wenn der 'Osteopath' seine Tätigkeit im Rahmen eines
Heilberufs mit staatlich geregelter Ausbildung ausübt, gilt für ihn die
gesetzliche Verschwiegenheitspflicht nach §203 BGB.

0
Tamtamy 05.10.2017, 09:13
@somi1407

Entscheidend ist der Zusatz: 'mit staatlich geregelter Ausbildung'.
Das ist bei Osteopathie nicht der Fall.

0

Was möchtest Du wissen?