Sind Organisationen wie "Ende Gelände" kriminelle?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wer oder was das für Leute sind, dass sehen wir erst nach der "Veranstaltung".

Solange diese Leute im Rahmen der Gesetze ihre Rechte auf Demonstration ausüben, kann man sie auch nicht als kriminell bezeichnen.

Es wird folglich von dem Bürgermeister etwas prognostiziert, was noch gar nicht eingetreten ist.

So gesehen ist der Bürgermeister der einzige Kirminelle, dea er sich

  • der üblen Nachrede
  • Bezichtigung von Straftaten
  • Diskriminierung

schuldig gemacht hat.

Zudem kann man jetzt darüber philosophieren, ob der Bürgermeister mit seinen Behauptungen die Demonstranten sogar zu Straftaten animiert hat, falls solche tatsächlich passieren sollten. Es gibt nämlich Menschen, die bei einer vorab Verurteilung zu Trotzreaktionen neigen, und sagen, "Wenn ich schon jetzt als Krimineller gelte, dann mache ich es auch.".

Der Bürgermeister setzt sich halt für seine Gemeinde und für die Arbeitsplätze ein.

Wenn er wieder gewählt werden will, muss er schon mal ein bisschen Flagge zeigen. Und dazu gehören auch ein paar markige Sprüche.

Die Gegenseite macht es nicht anders.

Ja natürlich gibt es unter denen Kriminelle. Das kann man doch nachlesen. Wer Straftaten begeht, ist kriminell. Ganz einfach. Und wer Zugentgleisungen riskiert und damit Todesopfer billigend in Kauf nimmt, sowieso. Was gibt's daran nicht zu verstehen?


Das sind Linksextremisten, die in der Vergangenheit schwere Straftaten begangen haben und dafür noch vom linken öffentlichen Rundfunk gefeiert worden sind. Absolut krank.

Rechtskonform sind deren Aktionen nicht. Terrorismus sieht aber auch anders aus.

"ihr seid nur neidisch weil wir soviel Geld verdienen."

Das ist kein Argument.

Was möchtest Du wissen?