SInd Oktobermücken agressiver?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, bei allergischen Reaktionen auf Insektenstichen hat es nichts damit zu tun, wann die Biester auftreten. Ich nehme mal auch an, dass aufgrund der Klimaumstellung wir in unseren Breiten immer länger mit Mücken etc. zu tun haben werden. Gibt es nicht auch hier eine Sensibilisierung für solche Allergien? Aggressiver würde ich nicht sagen, sie sind tw schon sehr träge aufgrund der kalten Nächte, aber "Hunger" haben sie immernoch. Die Schmerzen, die Du beschreibst, sollen "normal" sein. Es wird mit jedem weiteren Stich mehr wehtun und größere Reaktionen auslösen (auch wenns wenig Trost spendet) Bitte Deinen Arzt vertrauensvoll um Rat und gute Besserung wünscht K.

Hallo K.! Ich hab mal gehört, dass das nur auf Bienenstiche zutrifft. Ich bin schon seit Ewigkeiten gegen Mückenstiche allergisch, aber Reaktionen sind immer -mehr oder weniger- gleich geblieben (glücklicherweise). Mein kleiner Sohn leidet ebenso wie ich an dieser Allergie-Vererbung? Auf jeden Fall dank ich Dir für Deine Antwort!

0

jetzt im herbst suchen die mücken vermehrt warme und angenehme plätze in den häusern, weil es ihnen im freien zu ungemütlich wird. und nicht nur, dass sie eben häufiger ins haus kommen, sie sind auch noch aggressiver als im sommer, evtl auch hungriger, weils jetzt keine nackten bodies an stränden gibt^^

Hmmm... das klingt logisch.

0

Je kälter es wird, umso weniger Zeit hat die Mücke pro Tag, satt zu werden.

Sie geht deshalb mehr Risiken ein. Das Gift ist aber das gleiche.

DH ! Es ist ein Blutgrinnungshemmer !

0

Ok, dann sind die vermehrten Schmerzen wahrscheinlich nur meine subjektive Empfindung.

0

Was möchtest Du wissen?