Sind Öl-Heizwertkessels nach den neuesten Verordnungen noch zulässig?

6 Antworten

Ich fürchte du verwechselst da einige Begriffe, den Begriff "heizwertkessel" gibts gar nicht. Brennwertkessel sind technischer Stand, sowohl für Öl als auch für Gas. Dürfen verbaut werden. Dann kommen die Niedertempreraturkessel. Dürfen auch noch verbaut werden sofern bei einem Altbau die komplette Zentralheizungsanlage (sprich alle Heizkörper) bei Einbau einer Brennwertanlage umgebaut werden müssten, das kann keinem Hausbesitzer zugemutet werden.

Dann gibts noch die Hochtemperaturkessel. Die sind mittlerweile im Neubau verboten, Altanlagen dürfen aber noch betrieben werden.

Diese Aussage dürfte wohl auf einer Fehlinformation beruhen. Solange der Heizkessel die erforderlichen Parameter nach der EnEV erfüllt kann er auch installiert werden. Hier kannst Du Alles Wissenswertes nachlesen: http://www.heiz-tipp.de/ratgeber-387-heizanlagenvo.html

Wenn Du Dir nicht sicher bist und auf Nummer sicher gehen möchtest, dann wende Dich an den bei Dir zuständigen Bezirksschornsteinfeger, da er Dir genauestens Rat geben kann und auch das letzte Wort bei der Inbetriebnahmen hat.

Du hast schon mal den Heizungsinstallateur falsch bezeichnet. Nenn den doch besser nur Heizungsverkäufer, das kommt dann schon eher hin.

Der will dir natürlich am liebsten das verkaufen was für ihn am besten geeignet ist. Nicht nur weil er sich damit besser auskennt, sondern weil er da seine Verknüpfungspunkte hat und somit evtl auch einen Profitbonus.

Früher zu Zeiten der Fernsehgeräte sagten alle angeblichen Fachbetriebe, die Modelle der Firma Telefunken wären technisch die besten Geräte. Stimmte nicht, technisch war das immer Schrott, die Händler hatten aber einen riesigen Vorteil von Telefunken, denn diese Geräte waren Kommissionsware.

Verordnungen sind keine Gesetze. Verordnungen wollen, wie der Name schon sagt Ordnung irgendwo rein bringen, sind also Angebote. Sinngemäß wollen Verordnungen Firmen und Betrieben dabei helfen, gewisse Interessen wahr nehmen zu können.

Alles was dem Stand der Technik entspricht, ist zugelassen. Nicht nur das, was hie und da diesem und jenen ein besseres Einkommen verspricht, ermöglicht. Außerdem, keine Regel ohne Ausnahme.

Zahlen, angebliche Fakten usw sind sowieso manipulierbar. Nur ab und zu fällt sowas auf, siehe VW Skandal. Nicht nur Anlagendaten werden manipuliert, auch Kesselanlagen haben nur im Labor bzw besonderen Prüfstätten diese so angepriesenen Betriebswerte.

SF-Einstufung bei Fahrzeugwechsel unterjährig ?

Wir haben ab dem 01.01.2015 ein Fahrzeug bei Versicherung A... versichert, -mit SF3. Nun haben wir dieses Fahrzeug Ende März 2015 verkauft und ein neues zugelassen, ebenfalls wieder bei gleicher Versicherung, -wieder mit SF 3. Nun mussten wir uns am 20.10.2015 ein anderes Fahrzeug kaufen, haben dieses wieder bei Versicherung A... versichert und bekamen nun die Beitragsrechnung wieder bis ins nächtse Jahr mit SF3 voll durchberechnet. Auf telef. Nachfrage sagte man mir, dies sei korrekt, auch wenn ich bei der gleichen Versicherung bleibe, so wird das jetzt aktuelle Fahrzeug auch noch bis zum 20.10.2016 weiterhin in SF3 bleiben, da ich unterjährig das Fahrzeug gewechselt habe. Kann das sein ? Dann fahre ich ja fast 2 Jahre in SF3 und nur weil wir dummerweise die Fahrzeuge wechseln mussten werden wir nicht in SF4 eingestuft ? Das kann doch nicht sein? Wie erwähnt, wir haben nicht den Versicherer und auch nicht den Halter gewechselt, nur die Fahrzeuge, das eine abgemeldet und max. 5 Tage später das andere angemeldet. Wer kennt sich aus zu diesem Sachverhallt und kann mir helfen, Danke.

...zur Frage

Kann die EX Frau den Hausverkauf erzwingen?

Mein Freund bewohnt mit seinem 19 jährigen Sohn das ehemals eheliche Einfamilienhaus. Er möchte es behalten,zahlt alles Kosten. Er hat seiner EX Frau ein Angebot auf Auszahlung gemacht,dieses lehnte sie ab.Sie trägt keine Kosten für die Hypothek oder Nebenkosten,obwohl es ihr ja zur Hälfte gehört. Es soll verkauft werden, weil sie es ihm nicht gönnt. Nun ist durch das Gericht ein Gutachten erstellt worden, welches sich auf 94.000 beläuft.Vor Gericht sagte die EX nun, sie habe evtl einen Käufer für 120.000 Euro.,wobai aber unklar ist, ob die Leute überhaupt die Finanzierung bekommen. Kann sie den Verkauf erzwingen? Muss mein Freund sie auf die Summe von120.000 Euro, statt der 94.000 auszahlen, wenn er dem Verkauf nicht zustimmt? Es wurde ihm auch durch den Anwalt mitgeteilt, er dürfe das Gutachten nicht erwähnen. Wir wollen im Sommer zusammen ziehen, nun hat sich das erstmal alles erledigt.

...zur Frage

Ist eine Zulassung VW T2 aus Brasilien möglich?

Hallo, den VW T2 aus Brasilien kann man ja noch neu kaufen, ich habe aber gehört, dass es nicht leicht ist ihn hier zuzulassen. Was ist denn der schnellste Weg, um an eine Zulassung zu kommen, was muss man an dem Bus alles machen? Danke

...zur Frage

Auto abholen - 500 km entfernt - Was wird benötigt? Rotes Kennzeichen? Versicherung?

Hallo,

ich möchte mir ein neues Auto zulegen und habe ein gebrauchtes Auto im Auge... Das steht allerdings 500 km von meinem Wohnort entfernt. Ich würde es am Samstag gerne abholen. Weiß jemand, was ich alles dafür benötige? Ich würde mit dem Zug anreisen und mit dem Auto zurück fahren wollen.

Woher bekomme ich ein rotes Nummernschild? Wie sieht das mit der Versicherung aus? Könnte ich bei einer Zulassungsstelle auch gleich ein schwarzes Kennzeichen bekommen? Haben die samstags überhaupt auf? ;)

Ich freue mich über eure Infos und Erfahrungsberichte!

...zur Frage

Darf ich ein Auto ohne Kennzeichen mit Zugseil abschleppen?

Darf ich ein Auto ohne Kennzeichen mit Zugseil abschleppen?

...zur Frage

Mietvertrag ohne Gaszähler zulässig?

Ich habe letzte Woche die Hausverwaltung angeschrieben weil meine Heizung nicht funktioniert. Daraufhin kam ein Klempner der mir sowie der Hausverwaltung berichtete das kein Gaszähler für die Wohnung existiert. Ich wohne dort seit August und zahle immer pünktlich die komplette Miete. Beim Einzug habe ich schon mitbekommen das die Dame von der Hausverwaltung den Zählerstand ablesen wollte. Die Anmeldung bei den Stadtwerken sagte sie macht die Hausverwaltung. Ich habe eineinhalb Monate später bei den Stadtwerken erfragen wollen wie hoch meine Stromkosten sind und das ich keine Post bekomme. Daraufhin wurde bei der Hausverwaltung angerufen damit ich angemeldet werde. Danach bekam ich auch Post und alles in Ordnung. Nun habe ich nach dem Telefonat mit dem Klempner die Stadtwerke angerufen und erfahren das ich weder für Gas angemeldet wurde noch das einer für die Wohnung existiert. Der Hausverwaltung war durchaus bewusst das die Heizung über Gas läuft und das schockiert mich. In der Zeit wo ich nicht mal davon wusste hätte man ihn längst einbauen können. Es wäre nett wenn mir jemand einen guten Ratschlag geben kann und mir jemand sagt was ich an Rückerstattung erwarten kann.

LG blubbs

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?