Sind Obst und Gemüse überhaupt noch gesund?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kurz gesagt: ja, sind noch gesund. Was verstehst du genau unter "Behandlung"? Nenn mal ein Beispiel.

Bei den Spritzmitteln (die werden meines Wissens nach eher bei Obst angewendet) liegt ein langwieriges Zulassungsverfahren zugrunde, man kann da nicht drauf sprühen, wozu man gerade Lust hat. Zudem hätte das Weglassen derselben Mittel Nachteile, die kaum ein Kunde mitmachen würde.

Bei den Konservierungsstoffen ist es so, dass diese ja (wenn überhaupt) Konservenobst oder -gemüse betreffen. Ein frischer Broccoli und ein frischer Apfel brauchen natürlich keine Konservierungsstoffe. Zudem wird die schädliche Wirkung von Konservierungsstoffen oft überschätzt.

Anbau: natürlich kann man über manche Anbaumethoden geteilter Meinung sein, aber man muss ja auch mal sehen, dass wir hier über 80 Millionen Menschen ernähren müssen. Mit Anbaumethoden aus dem Jahr 1400 wird das kaum noch gehen.

Gesünder als darauf zu verzichten. Unverarbeitete Lebensmittel sind immer noch besser als das verschweißte Discounter-Zeugs im Regal. Im Zweifelsfall zählt immer der Geschmack. Je besser das Obst und Gemüse für seine Verhältnisse schmeckt (z.B. herzhaft, saftig statt trocken und lapprig), desto gesünder ist es.

Wennst jetzt von mir die Absolution haben willst für den Umstieg auf  Burger, Pizza und Pommes, muss ich Dich leider enttäuschen.

Ohne Obst und Gemüse wirst Du auf Dauer kein Leben in Gesundheit führen können.

Nein ich überlege nur, ob ich nicht selber anbaue oder ob das tatsächlich noch gesund ist, sodass Eigenanbau sich nicht lohnt.

0
@Seratu

Gemüse kannst sicher selber anbauen, wenn Dir danach ist. Bis ein Obstbaum Früchte trägt, dauert es halt ein bisschen... das wirst aber eh wissen!

0

Was möchtest Du wissen?