Sind Nudeln sehr ungesund?

16 Antworten

Du solltest eine Ernährungsberatung aufsuchen. Möglicherweise nimmst Du zu viele Kohlenhydrate, insbesondere auch Zucker zu Dir. Kohlenhydratreiche Kost führt dazu, dass die Bauchspeicheldrüse das Hormon Insulin in das Blut abgibt, weil der Blutzuckerspiegel steigt und gesenkt bzw. in einem bestimmten Bereich gehalten werden muss. Bei reichlicher Aufnahme von Kohlenhydraten, insbesondere von Zucker wird mehr Insulin abgegeben als notwendig. Dadurch sinkt nach einiger Zeit der Spiegel des Blutzuckers auf sehr niedrige Werte. Das führt zu Hungergefühlen. - und zum erneuten Essen.

Also solltest Du alle stärke- und zuckerhaltigen Lebensmittel reduzieren, besonders aber den Zucker, da dieser hier die stärkste Wirkung hat. Abends solltest Du ganz auf Zucker und Stärke zu Dir nehmen. Am besten beschränkst Du Dich auf drei Mahlzeiten pro Tag ohne zwischendurch zu naschen.

Wenn Dir diese Hinweise nicht genügend Aufschluss geben, wende Dich bitte an eine Ernährungsberatung. Das geht auch über die Krankenkassen, oft dort dann sogar umsonst.

Isst du wirklich NUR Nudeln? Das wäre tatsächlich ungesund, denn dir fehlen ja dann in deiner Ernährung Eiweiß und sehr viele Vitamine. Oder meinst du, du isst zum Mittag/Abendessen gern Nudeln? Solange du die Menge im Auge behältst, ist das kein Problem, allerdings kannst du ja auch ab und an versuchen, kalorienärmere Beilagen, wie z.B. Reis, verschiedene Getreide und Kartoffeln zu essen. :)

sich nur von einem Lebensmittel zu ernähren ist seh ungesund, dir werden irgentwann wichtige vitamine und mineralien fehlen.
Nudeln sind auch eher ungesund, und mit ihren vielen kohlenhydrate wohl eher als dickmacher einzuschätzen.
du solltest lieber ein wenig abwechslungsreicher essen, oder dir zumindest dazu etwas frische sgemüse machen

Was möchtest Du wissen?