Sind normale Nudeln aus Weizenmehl?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Normale Nudeln sind aus Hartweizengrieß oder Hartweizenmehl (der Unterschied ist ja nur im Ausmahlungsgrad). Es gibt auch Nudeln mit einem Anteil an Weichweizenmehl, mit Dinkelmehl oder mit Buchweizenmehl. Weitere Varianten sind Nudeln aus Reismehl, aus Quinoa, Sojabohnenmehl usw. Bei manchen frischen Nudelteigen wird auch ein Anteil Roggenmehl dazugegeben. Alle Getreidearten gibt es auch als Vollkornvariante. All das muss bei gekauften Nudeln immer auf der Packung  angegeben sein, bei selbst gemachten wird man es ja wohl wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Italiener unterscheiden Pasta secca und Pasta fresca, also getrocknete Nudeln, die ohne Ei und mit Hartweizengrieß hergestellt werden, und solche, die je nach Bedarf frisch aus 100 g Mehl, 1 Ei, 1 EL Olivenöl und etwas Salz geknetet werden.

Erstere werden auch in Bella Italia fast ausschließlich industriell produziert - schon weil der Teig kaum von Hand zu verarbeiten ist. Dass sich diese getrockneten Nudeln länger halten und besser für den Export eignen, führt bei uns zu dem Missverständnis, italienische Nudeln seien immer aus Hartweizengrieß. 

Die italienische Hausfrau hingegen macht meist Pasta fresca selbst. Mit Ei und aus Mehl statt Grieß. Aber 10-15 Minuten des Knetens braucht auch dieser Teig, bis er glänzend und elastisch ist und weiter verarbeitet werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schlechte Kohlenhydrate aus Weizen,

steht auch auf der Packung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus Hartweizengries.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdf1222
01.09.2016, 15:02

sind das gute Kohlenhydrate oder schlechte

0

Hartweizengrieß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?