Sind neue Schuhe für Kinder besser oder kann man auch gebrauchte kaufen?

10 Antworten

Es ist ein alter Hut, dass gebrauchte Kinderschuhe schlecht für den Fuß sind. Das wäre nur der Fall, wenn die Schuhe schon sehr oder einseitig abgelaufen sind. Wenn ein gebrauchter Schuh kaum getragen wurde und von der Form noch gut aussieht, kannst Du den ruhig kaufen. Die Größe MUSS allerdings stimmen. Man kann sich "Pappsohlen" machen, d.h. das Kind auf feste Pappe stellen, mit einem Stift drumherumzeichnen - dann hast Du zwei Sohlen, die Du in die Schuhe legen kannst. Kinder merken beim Probieren ja oft nicht, ob der Schuh zu klein ist.... http://fragen.focus.de/gesundheit/sind-gebrauchte-kinderschuhe-schaedlich-frage_21370.html

Wir neigen zu etwas mehr Vorsicht bei der Weitergabe von gebrauchten Schuhen, da auch die Innensohle durch den Fuß geformt wird. Es sollten daher nur gute Schuhe, die relativ wenig genutzt sind, weitergegeben werden – und das auch nur, wenn der erste Träger keine ausgeprägte Fußfehlstellung hatte. Ein gebrauchter, gut erhaltener g u t e r Schuh mit flexibler Sohle ist jedenfalls besser zu beurteilen als ein neuer, aber billiger und starrer Schuh. Vollständiger Bericht siehe hier: http://www.rabeneltern.org/index.php/wissenswertes/gesundheit-wissenswertes/1326-gebrauchte-schuhe-tragen-ueber-kinderfuesse-und-kinderschuhe

0

Schuhe würde ich nicht gebraucht kaufen! Allenfalls ein Paar, nicht oft getragene Gummistiefel, weil die Füßchen doch recht schnell wachsen und Gummistiefel nicht oft gebraucht werden!

Tendentiell Neue, aber nicht vom Discounter, sondern schon hohe Qualität: Prinmigi, Naturino etc. Einfach mal den Markennamen in Verbindung mit "Outlet" googeln, hier findest du schnell Shops, wo Du eben nicht die Mondpreise (UVP) zahlen musst.

Was möchtest Du wissen?