Sind Nadeln einer Fichte giftig für Hunde?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fichte und andere Nadelgehölze sind schwach giftig sie enthalten Ätherische Öle wie Terpentinöl u.a welche vor allem in Rinde und Nadeln vorkommen. Beim Verzehr von solchen kann es zu Durchfall und bei einigen Gehölzen wie der Thuya sogar zu Erstickungsanfällen kommen gefährdet sind vor allem (Klein)Tiere und Kinder, wobei auf Pferdeweiden auch davon abgesehen werden sollte Nadelgehölze zu pflanzen.

Mein Tipp unterbinde das kauen der Nadeln! Nicht den Hund unbeaufsichtigt zum Baum lassen.

Schöne Weihnachten noch.

Ob die Nadeln giftig sind, weiß ich nicht. Aber im Notfall würde ich die Hunde für diese Zeit nicht alleine ins Wohnzimmer (oder wo auch immer der Baum steht) lassen - und auch nachts die Tür zumachen - sonst ist der Baum morgen spätestens nach dem Schmücken nackt...

Fichtennadeln sind für Mensch und HUnd giftig (mir ist der Fall eines jungen Mannes bekannt, der damit Suizid begangen hat). Versuche den Zugang zum Baum ab zu sperren, da ja wohl weder tägliches Saugen noch verbales Verbot ausreichen wird.

Fichte ist nicht giftig, da brauchst du dir keine Sorgen machen.

Diese Aussage ist so nicht korrekt.

0

nein. aber wenn man es nicht wiill in immer vschimpfen und wecklocken

Was möchtest Du wissen?