sind muttermale gefährlich oder sollte man die untersuchen lassen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Muttermale an sich sind gutartig, - jedoch können sich einige Muttermale zu Hautkrebs entwickeln. Als gefährlich gelten Male deren Form, Größe oder Farbe sich verändern. Um einen ersten Eindruck zu bekommen, ob ein Muttermal gefährlich sein könnte, kann man seine Muttermale nach folgenden Kriterien untersuchen:

Flecken, die nicht gleichmäßig rund oder oval sind, gelten als auffällig. Die Begrenzung eines Muttermals sollte scharf sein. Bei verwaschener Begrenzung ist jedoch Vorsicht geboten. Weist das Muttermal mehrere Farbtöne auf, sollte es vom Hautarzt kontrolliert werden. Muttermale, die größer als 5 Millimeter sind, sollten beobachtet werden. Besondere Beobachtung sollte Muttermalen geschenkt werden, die sich in einem der vorher genannten Punkte verändern.

Bei Auffälligkeiten sofort zum Hautarzt.

Die allermeisten sind harmlos. Aber die Untersuchung zahlt ja normalerweise die Krankenkasse. Wenn in deiner Familie engere Verwandte schon Krebs hatten würde ich sie auf jeden Fall untersuchen lassen, schadet nie.

In der Regel sind sie nicht krebserregend, wenn du denkst, dass eines deiner Muttermale abartig oder komisch oder anders als die anderen aussieht, würde ich es vorsichtshalber mal vom hautarzt untersuchen lassen.

Muttermale oder Leberflecke an sich sind nicht gefährlich. Wenn sie sich allerdings verändern, sollte man den Hautarzt nachsehen lassen. Es ist sowieso empfehlenswert, zumindest in gewissen Abständen, ein Hautscreening machen zu lassen. Der Hautarzt wird dann einen Hinweis geben, in welchen Abständen das Screening wiederholt werden sollte. Das unterscheidet sich von Typ zu Typ und richtet sich auch nach der Anzahl der Leberflecke.

hast du mal ein screnning gemacht?

0
@aannalee

Alles. Es werden auch die Kopfhaut, die Mundschleimhaut, die Füße und äußeren Genitalien untersucht. Überall dort kann sich auch Hautkrebs bilden. Wenn dir das schwer fällt, dann such dir eine Ärztin.

1
@aannalee

Hautkrebs kann sich überall bilden, auch an Stellen, die nie oder nicht viel Sonne abbekommen. Daher schaut er sich auch die Füße (und die anderen genannten Stellen) an, ob sich dort Hautveränderungen zeigen.

0
@aannalee

Hab in deinem Profil schon gesehen, dass Füße bei dir ein Hauptthema sind. Aber das wird ihn nicht stören. So, jetzt muss ich aber los, die Welt retten. Machs gut und geh zum Hautarzt.

0

Müssen sie nicht - können sie aber - wenn sie eher dunkel sind - würde ich sie vorsichtshalber untersuchen lassen

Was möchtest Du wissen?