Sind Muslime die ein Kopftuch tragen Radikal?

Das Ergebnis basiert auf 34 Abstimmungen

Ja 59%
Nein 41%

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein

Wieso? Nur weil man ein Kopftuch trägt, ist man doch nicht gleich radikal. Immer wird natürlich das Kopftuch schlecht angesehen wie immer eigentlich. Würde mich auch wundern, wenn es alle positiv sehen würden.

Ja

So eindeutig kann man deine Frage nicht mit Ja oder Nein beantworten.

Eine Tatsache ist, dass die meisten Muslimas, die ein Kopftuch tragen, fundamentalistischer denken als solche ohne. (Wobei eben, keine Regel ohne Ausnahmen.) Es kann auch kulturelle Gründe geben, dass eine Frau ein Kopftuch trägt. Gerade bei Flüchtlingen.

Ein gutes Beispiel ist die Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai - Biografie "Ich bin Malala". Eine überzeugte Muslima, aber eben für die Taliban zu wenig fundamentalistisch denkend, dass sie einen Mordanschlag auf sie verübten.

Sind Juden, die eine Kippa tragen, radikal?

Würdest du mit "Ja" abstimmen, wenn ich solche Frage stellen würde?

0
@Khaled706

Ich habe bewusst bei Kopftuchträgerinnen nicht von radikal geschrieben. Die Zuschreibung stammt von Dir nicht von mir.

Ja, ich würde Dir zustimmen, dass ein Jude, der eine Kippa trägt, viel eher fundamentalistischer denkt, als einer ohne.

0
@Bodesurry
Ich habe  bewusst bei Kopftuchträgerinnen  nicht von radikal geschrieben.

So hast du aber abgestimmt.

Die Zuschreibung stammt von Dir nicht von mir.

Nein, so lautet die Frage.

Ja, ich würde Dir zustimmen

Wie bitte? Woher sollst du überhaupt wissen, dass ich sowas über Juden, die eine Kippa tragen, denke?

0
@Khaled706

Dann lies bitte meinen ersten Satz in der Antwort.

Bei der letzten Bemerkung hast Du recht.

0
@Bodesurry
Dann lies bitte meinen ersten Satz in der Antwort.

Ok, du hast aber trotzdem mit "Ja" abgestimmt.

0

Man kann auch mit Kopftuch nicht radikal sein, man kann auch ohne Kopftuch radikal sein. Das eine hat mit dem anderen nicht unbedingt etwas zu tun. So simpel funktioniert das nun mal nicht.

Die Attentäter von 9/11 hatten kein Kopftuch auf, so weit mir bekannt ist.

Das waren ja auch Männer, die sich das Leben selbst nicht schwer machen. Nur ihren Frauen.

2
Ja

Musliminnen, die Kopftuch tragen, symbolisieren dadurch ihre Einwilligung, dass sie sich streng nach den Vorschriften ihrer Religion, dem Islam leben und sich der Scharia unterwerfen.

Weil die Menschenrechte im Islam ( Kairoer Erklärung) durch die Scharia reglementiert werden und sie sich dadurch von unserer UN Charta der allgemeinen Menschenrechte unterscheiden, geben Musliminnen dadurch allen sichtbar radikal zur Kenntnis, dass für sie die Scharia über unseren demokratischen Gesetzen stehen.

Ja

Kommt natürlich auf die definition von "radikal" an. Natürlich bei weitem nicht alles gewaltbereite Spinner_innen, aber religiös genug Mode ihrem Glauben unterzuordnen und nach außen ein deutlich sichtbares Zeichen setzen zu wollen.

Was möchtest Du wissen?