sind muscheln lebewesen? oder sind das was anderes?

3 Antworten

Muscheln sind Weichtiere. Sie pflanzen sich geschlechtlich fort und atmen mit der gesamten Oberfläche und dem Darm. Es gibt kiemenähnliche Fransen etc. zur Oberflächenvergrösserung. Die Atmung hat mit der Schmerzempfindlichkeit nichts zu tun. Da Weichtiere meist heftig auf Verletzungen reagieren, scheinen sie eine Art Schmerzempfinden zu haben. Aua hat aber noch keine gesagt.

wenn man sie jetzt aus dem wasser fischt und auf nem grill oder sowas legt sind die muscheln dann schon bevor die auf dem grill landen tod oder leiden die noch bevor die sterben?

0

Die Muscheln (Bivalvia) sind eine Klasse der Weichtiere (Mollusca). Merkmale der Klasse sind ein aus zwei kalkigen Schalen bestehendes Gehäuse und ein weitgehend reduzierter Kopf. Sie leben weltweit in Salz- (zu 80 %), Brack- und Süßwasser und sind meist zwischen 0 und 100 m, selten bis 11.000 m Wassertiefe zu finden. Muscheln leben im Meeresgrund, sind an ihm festgewachsen oder liegen frei auf ihm. Die meisten Muschelarten ernähren sich von Plankton, das sie mit ihren Kiemen aus dem Wasser filtern. Die Lebenserwartung reicht von ca. 1 Jahr bis zu ca. 300 Jahren. Der Mensch nutzt Muscheln als Nahrungsmittel, als Ausgangsmaterial für Schmuck z. B. als Perlenlieferant, Souvenir und früher auch als Muschelgeld. Darüber hinaus werden Muscheln auch in Teichen zur Reinigung verwendet. Die Klasse enthält etwa 7.500 bis 10.000 rezente und 20.000 fossile Arten, die in 105 Familien eingeteilt werden.

alles weitere wiki

Was möchtest Du wissen?