sind mücken kannibalen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, mokopp. Erwachsene Mücken sind keine Kannibalen, da sie nicht beißen sondern nur stechen saugen können, wohl aber die Mückenlarven. Die Ottos, die du jetzt noch fliegen siehst, sind schlicht die Stärksten, welche über blieben, gingen die Kleineren schon unter, lG.

Danke für den Stern :- )

0

Ein Mädchen stellt solche Fragen .. xD Oke, ein Kumpel von mir fragt z. B., ob Flamingos auch schön währen, wenn sie babyblau währen o.0

Du solltest wissen , dass nur die Weibchen stechen um Blut zu saugen. Dieses auch nur , weil diese W Mücken die Larven legen. Daher sind diese auch so dick.

Durch was genau werden Stechmücken angezogen?

Ich habe einmal das Gerücht gehört, dass Stechmücken durch den CO2-Ausstoß beim Atmen und den Schweiß des Menschen angelockt werden. Andere meinen, dass ausschließlich Licht diese Biester anlockt. Da wir uns endlich eine Strategie gegen die Fliegen einfallen lassen wollen, würde ich das gerne genauer wissen.. Weiß jemand von euch Bescheid ? Danke!

...zur Frage

Haben Stechmücken einen Mund, oder ernähren sie sich nur über ihren After?

...zur Frage

Ich suche Gewässergüteklasse für folgende Tiere

Wasserfloh, Triops und Mückenlave (:danke !

...zur Frage

Überlben Planzen und Tiere einen Atomkrieg und wen welche?

Hallo User

Ich habe in einem Buch gelesen das, nach einem Abwurf einer 10 Megatonnen Bombe (wahrscheinlich eine der stärksten Bomben überhaubt) die Anfangsstrahlung (Stahlung in den ersten 2 Sekunden unmittelbar nach der Detonation, ich glaube Beta und Alpha) nach 4,8 km ca 1,7 RAD betragen soll (bis 25 RAD ist diese Stahlung praktisch ungefählich). In 63 km Entfernung von der Detonation sollen "nur" noch Verbrennungen 2 Grades ( Brandblasen) statt finden (solange kein Material zwischen dem Menschen und der Explosion ist). Das heißt dan ja eigentlich das die Menschen die auf dem Land leben zum größten Teil von der Explosion verschont bleiben sollten (obwohl ich glaube das man sogar in einer stadt mit etwas glück und einer kleineren Bombe überleben könnte, evt. im keller?). Deren Problem wäre ja dan eigentlich "nur" der Fallout. Mit deisem Thema kenne ich mich leider nicht gut genug aus. Ich weiß nur das es auf die höhe der Detonation ankommt wie viel Falout entsteht und die Windrichtung. Nehmen wir an die Bombe explodiert in "mittlerer" Höhe, und der Wind trägt die Stahlung zu mir. Ich habe gelesen, das sich die Strahlung des Fallouts (nicht die Stahlung im Zentrum der Detonation!) nach 2 Wochen um das 1000 fache Reduziert hat und man bereits 12 Stunden im Freien sein kann. Nun meine Frage: Haben die Pflanzen und Tiere die im freien wahren diesen Fallout überlebt oder sind sie (ähnlich wie im Film "The Road") einegegangen bzw. gestorben? Den wenn das Ökosystem weitgehend erhalten geblieben wäre, könnte man noch von der nahrung in der Wildnis einigermasen überleben (Natürlich immer dem Risiko einer leichten Strahlenkrankheit, welche man aber überleben kann und die nach ca. 40 bzw 60 Tagen wieder Abklingt).

PS: Ich habe einige Informationen in meine Frage gepackt, da wahrscheinlich einige Leute mit den typischen antworten wie : "So etwas überlebt niemand" usw. antworten und dies nicht belegen. Ich möchte einen Atomkrieg auf keinen Fall verharmlosen, aber ich glaube es haben sich einige Myten bei diesem Thema eingenistet, weswegen ich mich auch intensiver mit dem Thema beschäftige. Evt. verdrägen dieses Thema auch einige mit diesen Aussagen (was ja eineerseits verständlich ist). Ich hoffe ich bekomme belegte und begründete Antworten.

Grüße Technohunter

...zur Frage

Wie lange stechen Mücken?

Ich hab seit einer Woche Mücken im Zimmer, und ich werde mindestens 3 mal jede Nacht gestochen ... Werden die Mücken mich solange aussaugen bis ich sie töte oder von selbst sterben oder Haven die Auch mal genug ????

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?