Sind Mücken auch bei schlechtem Wetter aktiv?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo BullePulle

Deine Fragestellung hat auch bei mir Interesse geweckt. So ging die Forschungsreise mal los.

Kommt wohl sehr darauf an, was einer unter schlechtem Wetter versteht. Na, wenn es in Kesseln runterhaut (Regen), dann würde ich das als Mücke wohl als äusserst mieses Klima interpretieren. Kannst dir ja vorstellen wie Du dich fühlen würdest wenn so ein Schwall von einem Kubikmeter Wasser (Wassertropfen im Verhältnis zur Mücke) auf Dich niedergeht.

Schlichtweg erschlagend! So und nun zur guten Nachricht ...

Weltweit gibt es etwa 5000 Arten dieser Insektengruppe, etwa 570 von ihnen leben in Deutschland****. **Die sprechen von Arten innerhalb der Spezies Mücke und nicht von der Menge an sich. Bereits bei einer die mir nachts um die Ohren segelt ist Alarmstufe rot und fertig mit der Nachtruhe. Da sind diese zu bewundern, die sich geopfert haben um unter den Billionen von Individuen noch die Art zu bestimmten, also riskierten gestochen zu werden. Zuckmücken erreichen eine Körpergröße zwischen 2 und 14 mm.

Mücken werden aufgrund ihrer sehr unterschiedlichen Lebensweise in landlebende und wasserlebende Arten unterschieden, die weitaus größere der Zuckmückenlarven kommt jedoch im Wasser vor. Viele Arten verfügen über eine erstaunliche Anpassungsfähigkeit. Sie leben sowohl im Süßwasser, als auch um hochkonzentrierten Salzwasser. Man findet sie im tiefen Wasser, im Uferbereich, in Thermalquellen mit bis zu 51° C Temperatur, in schnell fließenden Gewässern, aber auch in Gletscherseen sowie im Mineralquellen. Bestimmte Arten überstehen sogar Frost oder längeres Austrocknen der Brutgewässer. Terrestrisch lebende Arten ernähren sich überwiegend von verrotteten Pflanzenresten, während wasserlebende Arten sich von Schwebeteilchen und Kieselalgen ernähren.

Will mich da nicht mit fremden Federn schmücken.

Den gesamten Text findest Du unter http://www.muecken.org

Mit der Frage "Welche Themperaturen überstehen Mücken" bei Google ist mal einiges reusgekommen..

Hoffe Dir einen Tip gegeben zu haben, welcher zu deiner Zufriedenheit geführt hat.

Lass dir also den Sommer nicht allzusehr von diesem "Hi-Tech-Insekt" vermasseln.

Lieber Grusssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssssss

Robbinson

BullePulle 14.07.2011, 05:50

Nun ja, dass Mücken bei Regen nicht unterwegs sind, habe ich ja selbst gemutmaßt. Ansonsten gehst du auf meine Frage nur mit folgendem Satz ein:

'Mit der Frage "Welche Themperaturen überstehen Mücken" bei Google ist mal einiges reusgekommen..'

Ansonsten ist dein Beitrag sehr interessant, und wir scheinen die Biester gleichermaßen zu hassen! Auch bei mir ist die Nacht vorüber, wenn ich dieses fiese Summen höre!

Weiter oben im Text schreibst du: ..."Schlichtweg erschlagend! So und nun zur guten Nachricht ...". Ich frage mich, was diese gute Nachricht ist! Das geht aus deinem Text nicht hervor.

0
Robbinson 19.07.2011, 07:31
@BullePulle

In dem Link den ich beifügte geht hervor, dass nicht alle Mücken picksen, ja es sogar Vegetarier darunter gibt.

Gruss Robbinson

0

Mücken lieben schlechtes Wetter, weil dann die Luftfeuchtigkeit höher ist und sind dann auch aggressiver. Bei schönem Wetter sind sie deshalb mehr am Morgen und am Abend aktiv. Kann ein Lied davon singen, da ich das ganze Jahr mit den Viechern "kämpfe".

Also als ich letztens campen war gabs auch nachts (da wars schon ziemlich kalt) Mücken .

Ja, auch dann sind Sie unterwegs und suchen warmen Unterschlupf.

Was möchtest Du wissen?