4 Antworten

Ungesund, Weizenkleie und Zuckerrohrmelasse gehören nicht ins Pferd. Es gibt deutlich hochwertigere Mineralfutter, z.B. von Iwest. Mineralfutter passt man auch dem tatsächlichen Bedarf des Pferdes an, den man durch ein Blutbild sehen kann.

FelixFoxx 07.03.2017, 18:59

Danke für den Stern.

0

Mineralfutter ist meist schon notwendig, es sei den du wohnst an der Küste.

Die Mineralbricks von Eggersmann taugen allerdings gar nichts und gesund sind die schon zwei mal nicht - da ist viel zu viel Weizenkleie mit drin. Es gibt weit bessere Mineralfutter.

Nein. 

Hochwertiges Mineralfutter ist gesund und notwendig, wie zB von Iwest.

Das von Eggermann enthält Einiges, was ich nicht füttern würde:

50,0% Weizenkleie, 14,2% Calciumcarbonat, 9,5% Mais, 7,7% Dicalciumphosphat, 7,0% Zuckerrohrmelasse, 5,3% Natriumchlorid, 3,3% Magnesiumoxid

Vor Allem der Zuckeranteil ist sehr hoch. Wie gesagt - besser auf hochwertiges MiFu zurückgreifen.

Ponyherzen172 28.02.2017, 11:23

Kann man auch nur Heu und gequetschten Hafer und Obst,Gemüse verfüttern?

0
friesennarr 28.02.2017, 11:45
@Ponyherzen172

Obst und Gemüse sollte auch nicht zu viel ins Pferd.

Ein Mifu ist bei den meisten Böden schon notwendig, aber man muß es auch nicht dauernd füttern.

2

Die sind sicher genauso nötig oder unnötig wie mineralstoffe/vitaminpräparate für menschen.

Die einen sagen ja auf jeden Fall und die anderen sagen nein auf keinen fall.

Ich bin da eher von der Seite, dass es unnötig ist. Man kann sich auch immer so Ernähren, dass man solche Produkte nicht braucht.

LyciaKarma 28.02.2017, 11:18

Ein Pferd kannst du aber nur mit Heu und Gras ernähren. 

Das ist hier in Deutschland aber fast nie so, dass alleine das ausreicht. Dann muss man Mineralfutter geben, allerdings greift man dann auf ein Produkt mit großer Bioverfügbarkeit zurück, das möglichst keine schädlichen/ungesunden Inhaltsstoffe hat. 

3
friesennarr 28.02.2017, 11:51

Ein Mensch, der sich nicht ausgewogen ernährt bekommt auch Vitamin oder Mineralstoffmangel. Hier ist dann oftmals ein Vitaminpräparat durchaus sinnvoll.

Ein Pferd kann nicht in den Laden oder ins Gelände gehen und sich das einkaufen bzw. das im Wald naschen, was es eigendlich für seine gute Ernährung brauchen würde.

Meist haben wir vollkommen überweidete Weiden und das Heu ist meist auch nur noch getrocknetes Gras (hat nicht gerade viele Stoffe mehr drin).

Wer das Glück hat Heu von Kräuterwiesen füttern zu können, seine Pferde in Küstennähe hält und sehr gute und ausreichende Kräuterwiesen nutzen kann, der kann sich tatsächlich ein Mineralfutter sparen.

2
Lilbi 28.02.2017, 11:56
@friesennarr

Hatte ich denn was anderes gesagt? Wissen wir denn wie deren Pferde ernährt werden? Unbedingt nötig ist es aber definitiv nicht für alle Pferde auf der Welt ;)

0

Was möchtest Du wissen?