Sind Menschen mit großen Köpfen automatisch schlauer?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, weder die Größe des Schädels noch die Größe des Gehirns sagt etwas über Intelligenz aus. Krähen haben ein sehr kleines Gehirn und sind zu erstaunlichen Leistungen fähig. Voraussetzung für Intelligenz ist eine gute Kommunikation der Hirnzellen untereinander. Jede Hirnzelle bildet Ausläufer mit anderen Zellen, um diese Vernetzung (also die Kommunikation untereinander) zu verbessern. Die Vernetzung wird angeregt durch Bewegung, Problemlösung, das Meistern neuer Herausforderungen im Leben. Die Vernetzungen gehen zugrunde durch Bewegungsmangel, geistige und körperliche Trägheit.

Nein, die Größe des Schädels sagt nichts über seinen Inhalt aus.

ja, deswegen sind Menschen mit kleinen Beinen auch automatisch langsamer, die mit großen Händen können schwerer heben und die mit wenig Gewicht können sogar Fliegen....

Nein, kein Zusammenhang. Die innere Qualität zählt!! Und dabei auch die Kombination, das - konstruktive, ergänzende, Zusammenspiel der verschiedenen Bereiche - in der Hauptsache linke und rechte Gehirnhälfte. Hier liegt ein in der zivilisierten Gesellschaft weit verbreiterer Mangel.

Nein - auch nicht die Größe des Gehirns. Es kommt darauf an, wie gut vernetzt das Gehirn ist.

Was möchtest Du wissen?